Anschlag auf Hunde: 20 mit Angelhaken gespickte Köder gefunden

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 05.12.2014 um 09:00 Uhr, 0 Kommentare


Quelle: SWR Fernsehen

Am Vormittag des 26.11.2014 wurde ein Border-Collie im Bereich des Rohrerpfad in Koblenz-Metternich gegen 11.30 Uhr Gassi geführt, als dieser kurz im Gras verschwand und dort wohl etwas zu sich nahm.

Von einer anderen Frau erfuhr die Hundehalterin im Laufe des Nachmittags, dass deren Pincher zuvor im gleichen Bereich auch etwas fraß und sie feststellen musste, dass es sich um Fleischbrocken handelte, die mit Angelhaken versetzt waren. In der Tierklinik wurden dem Tier zwei Angelhaken aus der Speiseröhre entfernt.

Daraufhin wurde auch der Border-Collie zum Tierarzt verbracht. Dieser musste feststellen, dass sich im Magen des Hundes sechs Angelhaken befanden, die operativ entfernt wurden. Beiden Hunden geht es glücklicherweise den Umständen entsprechend gut. Eine Absuche nach weiteren Ködern durch die Hundehalter ergab, dass auch im Bereich der angrenzenden Trierer Straße ein präparierter Fleischbrocken ausgelegt war.

Die Polizei bittet die Hundehalter ihre Hunde im Bereich des Rohrerpfades und der Trierer Straße nicht frei umherlaufen zu lassen und darauf zu achten, dass die Hunde keine Gegenstände aufnehmen.

Sachdienliche Hinweise erbitten wir an die Kriminalinspektion Koblenz 0261/103-0.

[appbox appstore 1240100874]

[appbox googleplay com.giftkoeder.radar]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.