Giftköder – Wie verhalte ich mich im Notfall richtig?

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 03.08.2012 um 06:27 Uhr, 12 Kommentare

Wenn Ihr den Verdacht habt, dass euer Hund etwas giftiges gefressen hat, dann solltet Ihr keine Zeit verlieren und umgehend den Tierarzt aufsuchen, denn je eher euer Hund zur Behandlung vorgestellt werden kann, desto größer die Wahrscheinlichkeit das der Tierarzt eurem Liebling auch wirklich helfen kann.

Oft ist es jedoch schwierig eine Vergiftung direkt und selbst festzustellen und deshalb habe ich an dieser Stelle einmal einen kurzen Leitfaden für euch zusammengestellt.

Woran erkenne ich eine Vergiftung?

  • Der Hund sondert bei einer Vergiftung oftmals sehr viel Speichel ab.
  • Leichtes bis starkes Zittern, allgemeine körperliche Schwäche und Probleme mit dem Kreislauf bis hin zur Bewusstlosigkeit sind Indikatoren für eine Vergiftungserscheinung.
  • Krämpfe in unterschiedlichen Körperregionen oder Lähmungen.
  • Würgen, Erbrechen und im späteren Verlauf starker Durchfall.
  • Atembeschwerden bis hin zur Atemnot und in einigen Fällen sogar Atemstillstand!
  • Blut im Erbrochenen, im Stuhl oder im Urin des Hundes.

Was soll ich unternehmen?

  • Am sichersten ist es immer sofort den Tierarzt zu rufen, denn bei einer massiven Vergiftung besteht oftmals Lebensgefahr für den Hund und daher zählt wirklich jede Sekunde!
  • Ganz wichtig: Ruft immer erst beim Tierarzt an, auch wenn ihr wisst, dass er gerade Sprechstunde hat und somit da ist. Dann kann er sich entsprechend auf eure Ankunft vorbereiten und euch ggf. zusätzliche Anweisungen als Sofortmaßnahme geben! Eine Liste mit den nächsten Tierärzten und Tierklinken in der Umgebung findet Ihr selbstverständlich in unserer iPhone App.
  • Beim Transport zum Tierarzt solltet Ihr nach Möglichkeit eine Begleitperson mitnehmen. Diese sollte während der Fahrt auf freie Atemwege und auf eine ruhige Lagerung des Hundes achten!
  • Sofern möglich, solltet Ihr das Erbrochene zur Analyse zum Tierarzt mitnehmen. Sofern vorhanden, könnt Ihr natürlich auch den Restbestand der von eurem Hund gefressenen Substanzen wie z.B. Tabletten, Zimmerpflanzen oder Giftköder mit zum Tierarzt nehmen.

Was kann ich noch tun?

Sofern es sich um eine vorsätzliche Vergiftung z.B. durch einen ausgelegten Giftköder handelt, solltet Ihr natürlich andere Hundehalter vor dieser Gefahr schnellstmöglich warnen.

Informiert uns daher bitte umgehend mit Hilfe der Apps für iPhone bzw. Android Smartphone’s oder nutzt ganz einfach das Formular auf dieser Website. Bitte achtet bei eurer Meldung auch darauf uns sofort möglichst viele Informationen zum Giftköder selbst und zum Fundort bereitzustellen, denn das verkürzt die Bearbeitungszeit und somit können wir die anderen Hundehalter auch schneller über den Fundort informieren.

Wichtige Angaben bei einer Meldung sind:

  • Euer Name und eure E-Mail Adresse für eventuelle Nachfragen durch uns.
  • Das Datum an dem Ihr den Giftköder gefunden habt.
  • Der genaue Fundort bestehend aus PLZ, Ort, Strasse und ggf. einer näheren Beschreibung der Position.
  • Was habt Ihr gefunden (Gift, Wurst mit Rasierklingen, Hundefutter, etc.) ?
  • Wurde bereits Anzeige erstattet? Wenn ja, bei welcher Polizei-Dienststelle?
  • Wurde der Hund von einem Tierarzt behandelt? Wenn ja, welcher Tierart war das?
  • Sofern möglich, könnt Ihr uns natürlich auch zusätzlich zur Meldung noch ein Foto des Fundortes oder des Giftköders per E-Mail an redaktion@giftkoeder-radar.com schicken.

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

12 Reaktionen

Permalink
  • von Kerstin Tiemann
  • 03. August, 2012

Das ist doch mal einen themenbezogene Werbung.

Mitten im Text erscheint die Anzeige von „funero Tierbestattungen“. Bei allem Verständnis für das Erzielen von Werbeeinnahmen. Das ist geschmacklos!

Ich bin erschüttert.

Permalink

Hallo Kerstin…

die Anzeigen im Artikeltext werden nicht manuell von uns dort platziert, sondern Google selbst wählt für jeden Besucher die entsprechenden Anzeigen aus. Das bedeutet, jeder sieht an dieser Stelle etwas anderes. Das bei dir jetzt eine Anzeige zum Thema „Tierbestattungen“ erscheint, ist wirklich etwas am Thema vorbei, aber wie gesagt…wir haben darauf nur wenig Einfluss. Wir werden aber durch Keyword-Filter versuchen bestimmte Anzeigen in Zukunft auszuschließen.

Permalink
  • von Paul
  • 03. August, 2012

Die Userspezifische Werbung, die Google da reinwirft, die hat manchmal schon einen eigenen Humor. Bei mir war jetzt eine Anwaltskanzlei drinnen.

Permalink
  • von Petra
  • 03. August, 2012

Danke für den informativen Artikel, den ich hoffentlich nie benötigen werde.
Da ich AdBlock Plus installiert habe, bleibt mir die (makabere) Werbung glücklicherweise erspart ;-).

Permalink
  • von Birgit
  • 03. August, 2012

Danke für die sehr gute Information, habe aber noch eine Frage dazu:

Kann diese Liste nicht auch eventuell zum ausdrucken hier eingestellt werden?
Wir haben kein IPhone um die Apps zu laden.

Wäre sehr nett wenn man dann im Notfall doch auch eine Klinik oder TA finden könnte (man hofft ja das man es niemals braucht), wenn keine Sprechstunden sind und wir nicht wissen wo man sich dann im Notfall hinwenden könne.. gerade wenns auch schnell gehen muß.

dankeschön schon mal im vorraus.. lg.

Permalink
  • von Tania
  • 03. August, 2012

Ich habe eine Hörgeräte-Anzeige zu bieten…

Permalink
  • von Tania
  • 03. August, 2012

Uaaaa, kaum gucke ich wieder hin, kommt eine Anzeige zum Thema Sterbegeld-Absicherung!!

Permalink

@Birgit

Nein, das ist leider nicht möglich, denn aus technischen Gründen können wir über unsere Partner ausschließlich die Tierärzte in der jeweiligen Umgebung anzeigen lassen und dazu benötigen wir ein Smartphone mit GPS-Verbindung. Ein PDF oder ähnliches würde darüber hinaus auch einfach zu unübersichtlich sein, denn ein Dokument mit allen Tierärzten in DE, AT und CH würde vermutlich eher ein Katalog werden und wer soll darin etwas finden?

Permalink
  • von Birgit
  • 07. August, 2012

Danke für die nette Auskunft.

Besteht denn die Möglichkeit (für uns per mail eventuell) für Bergkamen (NRW) und Umkreis irgendwie zu erfahren wer in Notfällen zuständig ist?

Wir haben leider nicht so ein Handy wo man sich das laden könnte, verstehe das auch voll und ganz das man nicht alles in eine PDF verbinden kann.

Für uns wäre ganz wichtig Bergkamen und Umgebung.. haben auch schon mit der vorigen Hündin einen NOtfall gehabt, was genau in die Feiertage reinkam.. und da kann auch jede sekunde wertvoll sein, hatten es gerade noch so eben geschafft in eine Bereitschaft zu kommen.. leider hat sie dann doch nicht den OP überlebt.. (sie wurde 16 jahre alt)

Es wäre super wenn man für sich selbst einen Hinweiß hätte, wo man denn im Notfall schnell drankommt mit dem Tier.
Unser TA ist leider nicht immer erreichbar.

Vileicht giebt es wenigstens für unsren Bereich eine Information wo man sich schnellstens hinwenden könnte.
Unsre Mailadresse ist oben angeben, geb sie aber gern hier noch mal mit rein:

silverwoelfin1@yahoo.de

Betrifft den Bereich: Bergkamen und Umgebung..

Danke und liebe Grüße Birgit samt Familie und den 8 Pfötchen..

Permalink

@Birgit

Wie bereits erklärt, können wir die Daten zu den Notdiensten leider nur in Verbindung mit aktuellen GPS-Daten erfragen und somit ist es schon rein technisch nicht möglich, dir eine solche Liste per E-Mail zu schicken. Wir würden dir natürlich gern helfen, aber leider sind uns in diesem Punkt die Hände gebunden. Tut mir Leid!

Permalink

@Birgit Der VETFINDER liefert dem Gifköder-Radar die Livedaten zu Tierärzten in deiner Nähe. Alternativ kannst du dir unter http://www.vetfinder.mobi/Tierarzt_Bergkamen/ Tierärzte in deiner Umgebung anzeigen lassen und auch andere Orte eingeben.
Du kannst die Ergebnisse sehr einfach nach Notdiensten filtern.

Unsere Daten werden täglich aktualisiert und erweitert. Tierhalter helfen uns permanent dabei und schlagen fehlende Adressen vor. Daher empfiehlt es sich öfter mal nachzusehen. Feste Listen können im Ernstfall veraltete/falsche Infos enthalten.

Grüße, Thomas Hinze
Geschäftsführer VETFINDER

Permalink
  • von Birgit
  • 08. August, 2012

Ich möchte mich ganz lieb bei Ihnen bedanken für die sehr nette Antwort und Hilfe (auch per mail)

Es hilft uns nun wenigstens ein gutes stück weiter und werde Ihnen auch gern (wenn wir die Adressen wiederfinden) noch TA vorschlagen.. die zum Beispiel in Werl und Schwerte vorhanden sind.

ganz liebe Grüßen und ein liebes Danke Birgit

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.