Hardebek: Polizei warnt Hundehalter vor Brotködern mit Rasierklingen

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 18.12.2014 um 08:34 Uhr, 1 Kommentar

Brotköder mit Rasierklingen
Foto: Polizei

In Hardebek wurden auf einem Grünstreifen in der Schulstraße mehrere Brotstücke gefunden, in denen sich Rasierklingen befanden. Trotz einer umfangreichen Absuche der Region kann derzeit von der Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Brotköder ausgelegt wurden oder noch ausgelegt werden.

Die Polizei ruft alle Hundehalter dazu auf, in den nächsten Tagen und Wochen besonders aufmerksam und vorsichtig in der betroffenen Region zu sein. Der Ermittlungsdienst Umwelt- und Verbraucherschutz des PABR Bad Segeberg und Vertreter des Amtes Bad Bramstedt-Land führten bereits erste Ermittlungen durch.

Möglicherweise besteht in diesem Fall auch ein Zusammenhang mit einem bereits am 04.12.2014 verstorbenen Terrierwelpen. Dieser hatte eine vergiftete Maus gefressen und war später daran verendet.

Sachdienliche Hinweise oder festgestellte Beobachtungen nimmt das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier, Bereich Umwelt- und Verbraucherschutz, unter 04551/884-0 entgegen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

1 Reaktion

Permalink
  • von erik
  • 15. Februar, 2019

OMG das ist so schrecklich, da verliert man den Glauben an die Menschheit. 🙁

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.