Erfahrungsbericht: REICO Vital-Systeme – Artgerechte Tiernahrung aus dem Allgäu

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 09.12.2014 um 15:08 Uhr, 23 Kommentare

Foto: REICO
Foto: REICO

Es muss irgendwann im September auf der Messe „Mein-Hund“ in Villingen-Schwenningen gewesen sein, als mich erstmals eine Beraterin von der Firma REICO Vital-Systeme angesprochen hat.

Die junge motivierte Dame wollte meinen Hund einmal ganz unverbindlich zum Essen einladen. Das hörte sich natürlich zunächst sehr interessant an, denn die Dame wußte zu diesem Zeitpunkt weder, dass wir in Österreich wohnen, noch konnte sie wissen, dass sie eigentlich zwei Hunde zum Essen einladen musste. 😉

Auch wenn ich zunächst etwas zögerlich war, stimmte ich am Ende einem Termin zu, denn kostenloses Futter für die geliebte Fellnase lässt man sich in der Regel ja kaum entgehen, oder? Außerdem war ich ehrlich gesagt zu diesem Zeitpunkt ziemlich sicher, dass sich niemand von dieser Firma REICO die Mühe machen würde um uns extra in Österreich zu besuchen. Im weiteren Verlauf des Gesprächs am Messestand wurde ich dann etwas skeptisch, denn eine weitere Kollegin wollte mir dann tatsächlich erzählen, dass das Futter der Firma REICO Vital-Systeme u.a. auch einen wirksamen Schutz vor Giftködern bieten kann.

Äh! Hallo? Hatte ich mich da verhört? Futter das meinen Hund vor Giftködern schützen soll? Wie denn? Ist der Hund davon so satt, dass er absolut nix mehr fressen will? Schnell bemerkten die beiden Damen jedoch wie sich meine Mimik stark veränderte und so versuchten sie die vorherige Aussage etwas zu relativieren.

Das Futter schützt ja nicht wirklich vor Giftködern, sondern es sorgt dafür, dass der Hund insgesamt gesünder ist und gesunde Hunde haben auch ein stärkeres Immunsystem im Fall einer Vergiftung. Nun gut, lassen wir das mal so stehen und machen uns darüber keine weiteren Gedanken.

Relativ zügig nach der Messe meldete sich dann Tierheilpraktikerin und REICO Vertriebspartnerin Stefanie Rössler mit der Bitte um die endgültige Terminfixierung bei mir. Der Verlauf des Gesprächs via. E-Mail war sehr freundlich und so waren wir uns auch schnell über einen Termin bei uns Zuhause einig geworden. Meine beiden Siberian Husky Hündinnen Aurora und Maya freuten sich jedenfalls schon riesig auf das angekündigte Gratis-Menü der Firma REICO, die zu meiner Überraschung direkt im benachbarten Allgäu sitzt.

Etwas verwundert waren Amalia und ich als Stefanie „am großen Tag“ dann plötzlich mit einem Kollegen vor unserer Tür stand. Dieser war im Vorfeld nicht angekündigt worden und daher mutete die gesamte Situation zunächst etwas seltsam an. Da die „Funktion“ dieses Kollegen auf den 1. Blick nicht ganz ersichtlich wurde, waren wir am Anfang zunächst einmal vorsichtig zurückhaltend.

Statt des versprochenen Gratis-Menü’s gab es direkt zu Anfang von Stefanie eine kurze Einführung in das Thema „Ernährungsberatung“. Da unsere Hunde teilgebarft werden und beide ihr Idealgewicht aufweisen, war es für sie als Profi natürlich zunächst schwierig ein paar passende und griffige Argumente für eine potenzielle Futterumstellung auf REICO Vital-Systeme zu finden. Die Tüte Happy Dog Premium TroFu, die unsere Hunde hin und wieder auf Reisen oder auf einer längeren Tour bekommen, gab dann aber zum Glück ausreichend Gesprächsstoff für die nächste Stunde, denn Stefanie hat das TroFu für uns quasi in seine Bestandteile zerlegt und jeden Inhaltsstoff einzeln und ausführlich erklärt.

Bis zu diesem Zeitpunkt war ich vom Gesprächsverlauf sehr positiv überrascht, denn man merkte natürlich, dass die beiden Vertriebsmitarbeiter der Firma REICO uns als Kunden gewinnen wollten, aber das war offen gesagt zu keinem Zeitpunkt unangenehm aufdringlich. Bis … ja … bis das Thema dann irgendwann kurz auf GiftköderRadar schwenkte auch dann auch Stefanie kurzzeitig über die Lippen flutschte, dass dieses Futter ja auch vor Giftködern schützen könnte.

Echt jetzt? Schon wieder? An der Reaktion von Amalia merkten die Vertriebsprofis dann jedoch ganz schnell, dass dieser Weg mit Sicherheit in eine Sackgasse führt und so wurde auch in diesem Fall die absolut unsinnige Aussage natürlich schnell wieder relativiert. Im weiteren Verlauf wurden uns dann nicht nur die gesamten Vorteile des REICO Hundefutters erklärt, sondern uns wurde auch ausführlich erläutert warum das Futter nicht im Supermarkt erhältlich ist und wieso die Firma aus den Preisangaben so ein riesen Geheimnis macht.

Unter dem Strich waren alle Argumente für uns schlüssig bzw. nachvollziehbar und so haben wir das Futter einfach mal für 4 Wochen getestet. Im Ergebnis muss ich ganz klar sagen, dass gerade das Nassfutter wirklich hochwertig ist, denn der Fleischanteil ist extrem hoch, alles stammt aus deutscher- teilweise sogar aus regionaler Produktion und zum Teil erkennt man sogar wirklich noch die einzelnen Zutaten in den Dosen.

Die Verträglichkeit des Futters in der Umstellungsphase würde ich mal als gut bezeichnen, denn während Aurora die Umstellung sehr problemlos gemeistert hatte, reagierte unsere Maya bei einigen Sorten (vermutlich die Sorten mit hohem Pansen-Anteil) mit leichtem Durchfall. Da Maya insgesamt sehr empfindlich ist, hatte ich mit dieser Reaktion im Vorfeld jedoch schon gerechnet. Außerdem stehen euch bei solchen Problemen die Vertriebsmitarbeiter der Firma REICO natürlich jederzeit beratend zur Seite.

Mein Fazit

Das Futter der Firma REICO Vital-Systeme kann ich euch durchaus ans Herz legen. Persönlich habe ich jedoch eine ziemliche Abneigung was den ganzen Blechmüll angeht und daher werde ich wohl auf lange Sicht kaum ein Freund von Dosen- bzw. Nassfutter werden. Grundsätzlich kann ich aber jedem wirklich nur empfehlen, die kostenlose Ernährungsberatung z.B. bei Stefanie Rössler in Anspruch zu nehmen, denn zum einen sind die vermittelten Informationen wirklich interessant und zum anderen ist die gesamte Beratung sehr umfangreich und zu dem auch vollkommen unverbindlich, denn zumindest wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass man uns unbedingt etwas aufschwatzen möchte.

 

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

23 Reaktionen

Permalink
  • von Stefan Röls
  • 27. Oktober, 2016

Ich möchte hier gerne vor der Verwendung von Reico Futter warnen.
Wir haben unsere Hunde immer (ein Rüde seit 6 Jahre und ein Mädchen seit 4 Jahren) mit Reico gefüttert.
Anfangs war alles gut.
Vor ca 2 Jahre fingen beide Hunde zeitgleich extrem das Haaren an.
Da wir das Futter nicht verändert hatten, kamen wir nicht auf die Idee, das es am Futter liegen könnte.
Bis uns die Tierärztin eindringlich vor dem Futter warnte.
Wir haben jetzt vor 4 Wochen mit der Umstellung des Futters auf Bellfor begonnen und schon nach zwei Wochen haaren beide Hunde kaum noch bis garnicht mehr.
Wir haben uns noch einmal die Bestandteile des Reico Futters angeschaut.
Es besteht zu extrem geringen Teilen auf Fleisch und dann noch der grösste Teil davon aus Fleischnebenerzeugnissen.
60% sind Kartoffeln und Rüben !!!!! Sehr teure Kartoffeln und Rüben.
In der Regel haben vergleichbare Futter 70% bis 90% Fleisch in Lebensmittelqualität.
Wir gehen davon aus, das Reico sein Futter auf billigste Qualität umgestellt hat und jetzt versucht, durch intensives Marketing und Produktständen dieses wirklich schlechte Futter an den Mann zu bringen. Schade. Es war mal eine kleine gute Firma mit einem guten Produkt die jetzt wohl Grössenwahnsinnig geworden ist.

Permalink
  • von Diana
  • 27. Oktober, 2016

Ich möchte im Gegenzug gerne ein Lanze für Reico brechen. Meine Mutter hat ein Neufundländer, der schon seid ca. 3 Jahren schlimme Haut und Fellprobleme hatte.

Durch einen glücklichen Zufall hat sie Reico kennengelernt und füttert jetzt seid ca. einem Jahr MaxidogVit Rind von Reico und während dieser Zeit haben sich die Haut- und Fellproblem in Luft aufgelöst.

Also ich kann Reico nur jedem empfehlen 😉

Permalink
  • von Stefan Röls
  • 27. Oktober, 2016

Vielleicht ist die Qualität bei verschiedenen Sorten unterschiedlich.
Auf jeden Fall bestehen die meisten Reico Futtersorten mit ca. 60 bis 70% aus Kartoffeln und Rüben.
Tschuldigung, ich hab noch keinen Hund auf dem Feld Rüben fressen gesehen.
Für das gleiche Geld bieten nahezu alle anderen Anbieter eine extrem viel höhere Qualität und Zusammensetzung mit hochwertigen Inhaltstoffen

Permalink

Ich persönlich habe auch nur gute Erfahrungen mit Reico Hundefutter gemacht. Haben davor recht billiges Hundefutter verwendet und seid dem Wechsel ist unser Labrador gefühlt etwas fitter und hat weniger Verdauungsprobleme.

Grüße
Stefan

Permalink
  • von Diana
  • 16. November, 2016

Hallo Stefan, ich weiß nicht wie oder woher Du das hast. Aber hier mal die Zusammensetzung vom MaxidogVit Wild:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: 49 % Wild, 20 % Geflügel, 4 % Nudeln, 4 % Kürbis, 2 % Zucchini, Fleischbrühe, Algen, Lachsöl.
Die tierischen Nebenerzeugnisse sind lebensmitteltauglich und bestehen bei dieser
Sorte aus: Lunge, Leber, Magen und Hals.

Wie schon erwähnt, kann ich nur Gutes berichten.

Permalink
  • von Klaus
  • 16. November, 2016

Mein Hund frisst Reico Hundefutter auch sehr gerne und dich selber bin von der Qualität begeistert.

Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat, dass ich am Anfang nicht gleich einfach bestellen konnte. Jedoch habe ich, nach langer Suche, dann unter http://www.HundKatzeSchmaus.com per Mail eine Bestellung aufgeben können.

Hoffe, ich konnte damit den einen oder anderen helfen.

Permalink
  • von C. J.
  • 20. November, 2016

@Stefan R. Wenn ein oder auch mehrere Hunde Fellprobleme bekommen liegt es meist am Magen. wurden die Hunde kurz vor den Problemen ggf. chemisch entwurmen?

Quelle: http://www.bellfor.info
Bellfor Truthahn und Ente: Zutaten:
Hühnerfleisch, erntefrische Süßkartoffeln, Süßkartoffelmehl, erntefrische Erbsen, Truthahnfleisch, Geflügelfett, Entenfleisch, erntefrische Tomaten, erntefrische Karotten, Rübenschnitzel (entzuckert), Vollei, Leinsamen, Lachsöl, Cranberry, Inulin (FOS), Yucca-Schidigera-Extrakt, Glucosamin, Chondroitin, Taurin, MOS (Prebiotika), Methionin, Lysin, L-Carnitin

zudem das Fleisch aus 78.x % FRISCHfleischanteil besteht ….in einem trockenfutter schon verwunderlich, denn entzieht man dem ganzen die Feuchtigkeit liegt man bei ca 8 % FleischAnteil in der TrockenMasse….

Diana hat gerade schon gezeigt, dass die Zusammensetzung bei Reico deutlich besser ist…. Im trotz von reico liegt der TROCKENFLEISCHANTEIL bei 50 bis 65 %… und ebenfalls ist in Bellfor in meinen Augen ein wenig zuviel Kartoffel drinnen….Stefan wenn du reico gefüttert hättest wüsstest du einiges mehr über die Zusammensetzung …. die Futtermittel die du ansprichst sind Industriefuttermittel…. denen ist es egal, ob die Tiere krank werden davon….

Permalink
  • von Stefan
  • 04. Dezember, 2016

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Mann muss sich ja nur genau durchlesen was für minderwertige Bestandteile das Reico Futter enthällt.
Das Futter ist absolut nicht mehr auf der Höhe der Zeit, sondern die Entwicklung ist vor Jahren stehen geblieben.
Für ein paar Cent mehr bekommen ich heute bei der Firma Herrmanns BIO Futter mit bis zu 70% Fleischanteil in wirklicher Lebensmittequalität.
Mit dem BIO Futter schütze ich sogar die Tiere die für das Futter verwendet werden.
Man muss halt schon mal einen Schritt weiter denken
Und meine Hunde haaren überhaupt nicht mehr seit der Futterumstellung auf Herrmanns.
Da brauch ich die Ursachen für das Haaren nicht wo anders zu suchen als bei dem minderwertigen Reico Futter.

Permalink
  • von Klaus
  • 08. Februar, 2017

Hallo,
ich habe mich intensiv mit dem Reico Hundefutter auseinander gesetzt und finde, da Reico offen deklariert, kann man sehr gut nachvollziehen was wirklich im Reico Hundefutter steckt. Ich bin mit der Qualität super zufrieden. Meine Hündin frisst es sehr gerne und ihr geht es super!

Somit kann ich Reico nur jedem empfehlen, der nach einem hochwertigen Hundefutter mit hohem Fleischanteil sucht!

Permalink
  • von Stephan
  • 25. Februar, 2017

Ich finde Reico hat mit seinem MaxidogVit Rind echt ein tolles und hochwertiges Hundefutter auf dem Markt gebracht. Sie setzten sich mit der artgerechte Zusammensetzung von dem herkömmlichen Markt in positiver Art und Weise ziemlich durch.

Wir sind super zufrieden und das schon seit Jahren!

Permalink
  • von Lio
  • 03. März, 2017

Ich war letztens auch auf einer Hundemesse und dort war auch einen Reicostand. Da ich immer offen bin für das Thema gutes Hundefutter bin, habe ich mich einfach mal beraten lassen.

Ich fand die Argumente und Erklärungen ganz logisch und habe daraufhin auch das Hundefutter ausprobiert. Ich füttere es jetzt seid ca. einen Monat und werde es wohl auch weiterhin meinem Hund geben. Es sieht gut aus und riecht auch ganz gut 😉

Also ich kann Euch nur raten Euch das Hundefutter MaxidogVit Rind genauer anzuschauen und es auch mal auszuprobieren 🙂

Permalink
  • von Stefan
  • 03. März, 2017

wie ich schon geschrieben habe.
Die Verwandlung meiner Hunde ist unglaublich.
Nachdem ich die „tierischen Nebenerzeugnisse“ von Reico weggelassen habe, fällt nicht nur das Fell nicht mehr aus, es hat sich sogar von total borstig zu seidenweich geändert.
Die Verdauung meiner beiden Hunde, die bei Reico entweder knüppel Hart oder Durchfall war ist jetzt jederzeit gleich gut.
Ich weiss ja nicht wer hier tatsächlich schreibt, aber ich glaube das in dem Reico Futter nix gutes für den Hund drin ist.

Permalink
  • von Noukima
  • 25. April, 2017

Also ich muss mich hier auch für Reico aussprechen!

Das Fell unseres Hundes war zu Anfang sehr stumpf und sah ungepflegt aus. Seid dem wir Reico füttern ist es sehr weich geworden und glänzend. Auch der „Geruch“ des Hundes ist wirklich super. Auch bei unseren Katzen konnten wir das feststellen. Unser Kater war immer sehr dünn und hatte oft Durchfall. Auch sein Fell war sehr stumpf und strohig. Mittlerweile ist er gut im Futter und hat wirklich tolles Fell bekommen (sehr kuschelig vor allem 🙂 ). Bei unserer Katze ist es noch schwieriger, sie hat Nierensteine bekommen und wir sollten „Urinary“ von Royal Canin füttern (laut TA). Uns wurde sofort davon abgeraten und wir sollten es mal mit dem Reico-Katzenfutter (nass) probieren. Dazu sollten wie den REGA-Saft von Reico geben (soll den Enzymhaushalt in Ordnung bringen und Regeln). Auch hier kann ich nur sagen TOP!! Keine Nierensteine mehr, sie ist fitter und besser drauf denn je.

Was den Preis betrifft ist Reico tatsächlich nicht günstig, aber dennoch in Ordnung! Man sollte das auch eben mal durch rechnen.

Reico: 20 KG = 84 € -> wir geben 180 g (laut Tabelle empfohlen am Tag und kommen somit 110 Tage hin (dass bedeutet 24 € pro Monat)
z.B. Wolfsblut: 16 = 55 € -> laut Verpackungsangaben soll man 330 g füttern, damit kämen wir 48 Tage hin (bedeutet 36 € im Monat)

Ich bin sehr zufrieden mit Reico. Weder bekommen wir dauernd Anrufe, Werbung oder werden von unserem Vertriebler genervt. im Gegenteil es wird immer promp und gut auf Fragen geantwortet. Wir bekommen auch regelmäßig bei Bestellungen Proben und Kleinigkeiten für unsere Tiere mitgeschickt.
Letztens hatten wir leider eine Dose Nassfutter, die bei Öffnung schon geschimmelt war. Es wurde nach Sorte und Charge gefragt und bei der nächsten Lieferung war eine Ersatzdose dabei.

Ich denke jeder sollte sich zwar genau überlegen wie und was er seinen Tieren füttert, ich würde aber Reico immer weiterempfehlen, wenn man bereit ist mal mehr Geld für Futter auszugeben.

Permalink
  • von Michaela
  • 03. Mai, 2017

Liebe Stefan Röls,

die Zusammensatzung vom Reico Hundefutter kann man leider missverstehen, da muss ich Ihnen Recht geben, da immer noch Fleisch und tierische Nebenerzeugnis in der Zusammensetzung vorkommen.

Jedoch wird seid kurzen von Reico erklärt, was Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse für Reico sind:
Was ist alles in tierischen Nebenerzeugnissen von Reico drin?

Die verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse von Reico sind Innereien wie z.B. Herz, Leber, Niere, Pansen, Zunge und Euter und das in Lebensmittelqualität.

Hier mal eine Hundefuttersorte von Reico
MaxidogVit Kalb

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: 69 % Kalb, 4 % Kartoffeln, 2 % Spinat, 2 % Dinkel,
Fleischbrühe, Algen.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Liebe Grüße
Micheala

Permalink
  • von Steffi
  • 17. Juni, 2017

Ich kann auch nur mich für Reico aussprechen!

Wir füttern das MaxidogVit Rind jetzt schon mindestens 4 Jahre und unsere Hunde sind super fit und zufrieden. Sie haben gutes Fell, stinken nicht und ich weiß, dass Sie alles bekommen was sie brauchen.

Also wer Probleme mit seinem Hund hat oder sehr gutes Hundefutter für seinen Hund kaufen möchte, der sollte unbedingt das Reico Futter ausprobieren.

Permalink
  • von Heidi
  • 29. Juni, 2017

Hallo 🙂

Ich muss leider sagen, dass es mir ähnlich wie Stefan erging. Ich füttere Reico schon seit Dezember 2014. Meine Hündin hatte es anfangs sehr sehr gut vertragen. Bis im November letzten Jahres eine Krankheitsodyssee begann. Plötzlich hatte sie große Probleme mit Erbrechen und Durchfall. Mach unzähligen Tierarztbesuchen mit Röntgen, Ultraschall, Stuhl- und Blutproben die allesamt ergebnislos verliefen, brachte uns der Arzt aus der Tierklinik darauf, dass wir das Futter austauschen sollten. Gesagt getan. Und plötzlich hörte der Spuk endlich auf. Zwischen drin wollte ich noch einmal versuchen eine Dose Reico zu geben. Schwups hatte die arme direkt wieder Durchfall!
Irgendwann gab es auch mal die Info, dass Sie etwas am Futter verändert haben (ich weiß nicht mehr genau, ob das per Mail oder als „Beilage“ in der Bestellung war).
Für uns kommt Reico jedenfalls nicht mehr ins Haus!

Liebe Grüße Heidi

Permalink
  • von Heidi
  • 29. Juni, 2017

Hallo 🙂

Ich muss leider sagen, dass es mir ähnlich wie Stefan erging. Ich füttere Reico schon seit Dezember 2014. Meine Hündin hatte es anfangs sehr sehr gut vertragen. Bis im November letzten Jahres eine Krankheitsodyssee begann. Plötzlich hatte sie große Probleme mit Erbrechen und Durchfall. Nach unzähligen Tierarztbesuchen mit Röntgen, Ultraschall, Stuhl- und Blutproben die allesamt ergebnislos verliefen, brachte uns der Arzt aus der Tierklinik (Ende Mai) darauf, dass wir das Futter austauschen sollten. Gesagt getan. Und plötzlich hörte der Spuk endlich auf. Zwischen drin wollte ich noch einmal versuchen eine Dose Reico zu geben. Schwups hatte die arme direkt wieder Durchfall!
Irgendwann gab es auch mal die Info, dass Sie etwas am Futter verändert haben (ich weiß nicht mehr genau, ob das per Mail oder als „Beilage“ in der Bestellung war).
Für uns kommt Reico jedenfalls nicht mehr ins Haus!

Liebe Grüße Heidi

Permalink
  • von Noha
  • 05. Juli, 2017

Jeder Hund ist anderes. Doch was ich hier und in vielen anderen Foren rauslesen kann ist, dass das Reico Hundefutter und auch Katzenfutter bei sehr vielen sehr gut ankommt. So auch bei mir.

Ich habe mir vor kurzen einen zweiten Hund zugelegt (8 Wochen alter Welpe) und den füttere ich wie meinen anderen Hund mit Reico. Und ich bin sehr zufrieden mit der Hundenahrung von Reico.

Meine beiden sind nicht hungrig, sind total fit und Ihr Fell glänz super schön. Also mein Fazit über Reico Hundefutter ist, dass es ein Top Futter ist und ich nichts anderes mehr an meine Hunde ranlassen würde 😉

Permalink
  • von Jovia
  • 02. September, 2017

Hi,
ich füttere Reico schon seid ca. 11 Jahren und wir, meine Hunde un ich sind hellauf begeistert von dem Hundefutter. Wir fütter das MaxidogVit und die verschieden Sorten. Vorkurzem ist uns eine Katze zugelaufen und die bekommt jetzt auch Reico nämlich Meatzie. Auch Sie ist super zufrieden.

Ich kann jedem nur Raten die Reico Tiernahrung auszuprobieren und sich selbst ein Bild von der hohen Qualität machen, die Reico an den Tag legt.

Permalink
  • von Maike
  • 04. Oktober, 2017

Hi,

auch ich füttere Reico und zwar das Maxidog Champion. Mir würde es von meiner Züchterin empfohlen, da es ein kaltgepresstes Hundefutter ist und sehr guter Qualität entspricht.

Ich dachte mir: „Mach erstmal was die Züchterin empfiehlt und dann schaust Du selber mal nach einem guten Hundefutter“ 😉

Das habe ich dann auch gemacht und bin immer wieder auf Reico gestoßen. Irgendwann habe ich dann zu mir gesagt: „Mein Hund verträgt es super, sie hat tolles Fell, stinkt nicht und macht kleine Haufen. Im Netz bin ich überwiegend auf positive Aussagen gestossen und die Zusammensetzungen sind auch gut. Also bleibst Du dabei“! 😉

Gedacht getan 🙂 und wir sind nach ca. 2 Jahren immer noch zufriedene Reico Kunden 🙂

Permalink
  • von Diana Körkel-Rossnagel
  • 08. Oktober, 2017

Wir waren bisher auch zufrieden mit Reiko bis vor ca 1 Jahr da fing es an.Meine Hunde stinken aus dem Maul dass es nicht mehr normal ist.Die Dosen spritzte beim öffnen als würden die Tiere in der Dose noch leben.Man konnte das Essen auch bis vor 1 Jahr ohne Kühlung bis zur nächsten Mahlzeit am selben Tag abgedeckt stehen lassen—-das geht leider nicht mehr das stinkt dass man fluchtartig den Raum verlässt.Die Dosen kommen auch ziemlich oft eingedrückt an was vorher auch nicht war…..Ich habe bei der letzten Lieferung vor ein paar Tagen Hundetrockenfutter im Katzentrockenfutter gefunden.Dies alles und noch viel mehr soll mir mal jemand von Reiko erklären aber nicht jemand vom Bestellservice sondern die Verantwortlichen!!!!! Da bin ich mal gespannt!!!! Ich habe sogar schon kleine Steinchen oder Knochen im Dosen Futter gehabt und Tierhaare/Borsten oder Fell drin gefunden.Meiner Meinung nach lässt die Qualität für diesen Preis sehr zu wünschen übrig!!!!

Permalink
  • von Andreas
  • 11. Oktober, 2017

Hi,
ich kann die Zeilen von Diana nicht nachvollziehen. Ich füttere Reico jetzt schon seid über 3 Jahren und bin bis jetzt voll zufrieden. Ok, manchmal braucht Reico ein bisschen lange für die Lieferung. 4 Tage finde ich schon lange, aber ansonsten bin ich nach wie vor von der Qualität des Hundefutters überzeugt und kann es jeden nur weiterempfehlen.

Permalink
  • von Astrid
  • 08. November, 2017

Hi,
ich habe hier schon so viel positives über Reico Hundefutter und Katzenfutter gelesen, dass ich gerne auch meine Erfahrungen kund tun möchte.

Ich füttere jetzt seit 2 Monaten das Reico Maxidog Vit Nassfutter und mein Mann, mein Hund und ich sind das erste Mal richtig zufrieden mit einer Hundenahrung. Ich habe es im online-shop gekauft und 3 Tage später hatte ich es zu Hause. Als ich die erste Dose öffnete war ich sehr überrascht, dass dieses Hundefutter nicht stinkt. Alle vorherigen Hundefutterdosen, die ich bisher aufgemacht hatte haben gestunken, aber Reico nicht.

Unser Hund ist super fit und freut sich schon immer, wenn ich die Tür zum Hundefutterschrank aufmache.

Falls jemand überlegt aus irgendeinen Grund sein Hundefutter zu wechseln, sollte unbedungt das Reico Hundefutter ausprobieren.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.