Spiel, Spaß und Beschäftigung: Leckere KONG Rezepte für den Hund

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 24.07.2013 um 15:48 Uhr, 3 Kommentare

KONG Spielzeuge

Da mich gestern auf unserer Fanpage viele von euch gefragt haben was ein KONG ist, möchten wir euch heute dieses geniale Spielzeug einmal etwas näher vorstellen. Die so genannten KONG’s gibt es schon seit dem Jahr 1976. Entwickelt wurden sie ursprünglich als Hunde und Katzenspielzeuge. Wir haben unsere beiden KONG’s nun bereits seit mehr als 5 Jahren im Einsatz und unsere beiden Fellnasen sind noch immer begeistert.

Wir nutzen die KONG’s eigentlich überwiegend an den heißen Tagen im Sommer. Damit unsere beiden Sib. Husky Hündinnen nicht nur beschäftigt sind, sondern auch noch eine kleine Abkühlung genießen können, füllen wir die KONGs mit einem Mix aus kleinen Leckerlies bzw. Trockenfutter und einem BIO Naturjoghurt.

Anschließend frieren das ganze über Nacht ein und am nächsten Tag ist die Freude bei unseren zwei Hunden natürlich riesengroß. Wer jetzt jedoch meint, dass die Hunde den KONG bloß „auslecken“ der irrt sich gewaltig, denn unsere Mädels sind nämlich beim herausholen des gefrorenen Inhaltes extrem kreativ.

Aurora ist da beispielsweise sehr bequem, denn sie bringt den KONG nach draußen und legt ihn einfach in die Sonne. Anschließend wartet sie ein paar Minuten bis der Inhalt von der Wärme angetaut wurde und schleckt dann alles genüsslich aus. Maya dagegen kann es kaum abwarten, sie nimmt ihren KONG in der Regel ins Maul und lässt ihn anschließend von einer erhöhten Position auf den Boden fallen. Somit fallen auch immer wieder kleine Stückchen heraus, die sie dann nur noch vom Boden aufsuchen muss.

Gut, ich gebe zu, das alles ist schon eine riesige Sauerei und den Boden kann man anschließend gründlich reinigen, aber das Positive daran ist, dass die Hunde teilweise über Stunden beschäftigt sind und dabei auch noch ihren Spaß  haben. Alle KONG’s sind übrigens komplett aus Naturkautschuk hergestellt und lassen sich bei Bedarf natürlich auch prima in einer Spülmaschine reinigen.

Man sollte beim Kauf jedoch unbedingt darauf achten, dass man auch wirklich den richtigen KONG für die jeweilige Rasse kauft. Wie bei allen Spielzeugen gibt es auch hier verschiedene Modelle, die jeweils an die Beißkraft des Hundes angepasst sind. Ein falsch ausgewählter KONG kann somit ein hohes Verletzungsrisiko mit sich bringen und daher bitte immer auf die vom Hersteller gemachten Angaben achten.

Hier noch ein paar Rezepte wie man seinen KONG befüllen kann:

  • Nudeln
  • Hackfleisch
  • Schmelzkäse

Zuerst den KONG mit gekochten Nudeln (ohne Salz) und Hackfleisch befüllen, den Schmelzkäse kurz in der Mikrowelle erwärmen und anschließend über der Nudel- / Hackfleischmischung verteilen. Jetzt muss das alles nur noch richtig auskühlen und dann kann der Spaß beginnen. Für heißere Tage empfehlen wir:

  • Leckerlies (jeglicher Art aber klein)
  • BIO Naturjoghurt
  • Kauknochen

Die Leckerlies mit dem Joghurt mischen und anschließend den KONG damit befüllen. Den Kauknochen in die Masse stecken und dabei noch ein Stückchen herausschauen lassen. Jetzt ab damit für ca. 12 bis 24h in den Gefrierschrank, wenn alles schön durchgefroren ist, kann die Mahlzeit bereits serviert werden.

Für die kleineren KONG Dental Stick’s eignet sich in der Regel alles was besonders schmiert wie z.B. dünn gestrichene Leberwurst zwischen den einzelnen Rillen. Hier und da solltet Ihr noch ein paar kleine trockene Leckerli’s in den Stick reinstopfen, denn das erhöht letztendlich den Spaß beim herausholen.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass ein gut gefüllter KONG je nach Größe fast einer ganzen Hauptmahlzeit entsprechen kann und wenn man diesen gezielt und selten einsetzt bietet man seinem Hund auch eine entsprechende Abwechslung gegenüber der sonst üblichen Fütterung.

[asa gkradar_post]B0002AR0I8[/asa]

[asa gkradar_post]B0002DHO0Y[/asa]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

3 Reaktionen

Permalink

Zu meinem großen Erstaunen schafft es meine jüngere Hündin, auch dem schwarzen Kong ordentliche Macken zu verpassen.
Irgendwann kam mir die Idee für eine Alternative:
http://www.ella-online.de/2013/07/04/tipp-alternative-zum-kong/

Viele Grüße
Christine

Permalink
  • von Birgit
  • 25. Juli, 2013

Ich fülle unseren Kong mit Naturjoghurt in welches ich frisches Obst drücke (gut geeignet Erdbeeren oder Bananen), dann noch ein bischen stückiges Obst z.B. Äpfel, Nektarine oder auch mal Karottenraspel. Wenn die Masse zu weich wird, gebe ich noch ein paar Haferflocken dazu. Das kleine Loch des Kong mit einem Leckerlie zustopfen, die Masse einfüllen, am Besten in einen Becher stellen und einfrieren.

Mein Hund ist ganz verrückt danach.

Natürlich kann das Obst der Jahreszeit entsprechend verändert werden.
Aber Achtung: Keine Weintrauben verwenden, diese sind schädlich für den Hund !

Viel Spaß beim kreativen Ausprobieren
Birgit und Fellnase Lea

Permalink
  • von Sophie
  • 06. August, 2014

Meine Collienase bekommt in ihren Kong eine Mischung aus echter Kalbsleberwurst und Hüttenkäse. Das wird schön vermanscht, reingestrichen und dann hab ins Gefrierfach.
Ist immer wieder was gaaanz besonderes 🙂

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.