Hundestrände für iPhone und iPod Touch

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 22.10.2011 um 14:20 Uhr, 2 Kommentare

Ab heute werde ich wohl auch mal einen kleinen Blick über den Tellerrand wagen, denn neben unserer eigenen App GiftköderRadar gibt es natürlich auch noch viele weitere digitale Helferlein rund im das Thema „Hund“ im AppStore und genau die möchte ich euch in den nächsten Tagen und Wochen an dieser Stelle ein wenig näher vorstellen.

Den Anfang macht in dieser Artikelserie die App Hundestrände von Gerd Schalles, denn diese kleine Tool bietet in meinen Augen einen wirklich nennenswerten Mehrwert und daher sollte diese App auch auf keinem Hundehalter-Smartphone fehlen.

Nach dem Starten des Apps öffnet sich zunächst eine Übersichtskarte in der alle Hundestrände markiert sind. Durch Antippen des ausgewählten Strandes öffnet sich ein informatives Menü, das über Strandbeschaffenheit, Leinenzwang, Kosten, Parkmöglichkeiten, gastronomische Einrichtungen und vieles mehr informiert.

Über die Routenfunktion wird sichergestellt, dass der Strand von jedem beliebigen Standort sofort gefunden werden kann.

So lesen sich zunächst die Erläuterungen auf der Homepage des Entwicklers und ich muss ehrlich sagen, dass auch ich bereits wenige Minuten nach dem Download vom eigentlichen Inhalt der App mehr als begeistert gewesen bin.

Zunächst möchte ich mich aber mit der „Verpackung“ beschäftigen, denn optisch gesehen ist dieser Strandguide für die Hosentasche sicherlich kein großes Highlight. Die komplette Oberfläche ist halt ziemlich iPhone-Like gestaltet und hält sich in weiten Teilen natürlich an die von Apple vorgegebenen iOS Human Interface Guidelines.

Aber auch wenn man grafisch offenbar keine großen Experimente eingehen wollte, hätte ich mir zumindest eine volle Unterstützung für das Retina Display des iPhone 4 gewünscht, denn auf meinem Testgerät wirkten einige Grafiken leider etwas unscharf.

Inhaltlich punktet die App aber definitiv mit einer gigantischen Datenbank, die vor nützlichen Infos für Hundehalter nur so strotzt. Leider habe ich bisher keine genauen Angaben über die Gesamtzahl der hinterlegten Hundestrände gefunden, aber als Nutzer hat man schnell das Gefühl als wäre wirklich jeder kleine Sandkasten an der deutschen Küste dokumentiert.

Neben den genauen Ortsangaben der hundefreundlichen Strände inkl. der obligatorischen Routenbeschreibung hält die App aber auch noch eine ganze Reihe von weiteren nützlichen Informationen für den Anwender bereit. Mit wenigen Klicks könnt Ihr euch beispielsweise darüber informieren, ob an eurem Wunschstrand eventuell ein Leinenzwang für Hunde angeordnet wurde oder ob Kotbeutel-Spender am Strand vorhanden sind.

Unter dem Strich haben wir hier also ein wirklich nützliches Tool, dass man in meinen Augen schon fast als Pflichtdownload deklarieren sollte. Wenn ich euer Interesse nun geweckt habe, dann könnt Ihr die App jederzeit für nur 1,79 € im AppStore downloaden.

[appbox appstore 374907884]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

2 Reaktionen

Permalink
  • von marion
  • 26. Mai, 2013

hallo, das ist sicher ne tolle app. gibt es die auch für android???

[…] noch rechtzeitig zur aktuellen Reisewelle 2013 haben die Macher der bekannten Hundestrände App eine ganze Palette von neuen nützlichen Apps für Hundehalter in den iTunes AppStore […]

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.