Unterstützt von
Köder mit Rattengift

Im Haßlocher Tann, 65428 Rüsselsheim, Deutschland

Nr.: 9751
Status: Bestätigt
Datum: 23.04.2018
PLZ: 65428
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Die Polizei warnt Hundehalter vor eventuellen Giftködern in einem Rüsselsheimer Wald. Eiun Hund hat einen dieser Köder gefressen, konnte aber gerettet werden.

Am Freitag hatte eine Hundehalterin aus Rüsselsheim der Polizei mitgeteilt, dass ihr Hund im Waldgebiet bei Haßloch, nördlich der Bundesstraße 486, im Bereich des THW-Geländes, einen Giftköder gefressen habe. Das Tier konnte glücklicherweise gerettet werden. Der behandelnde Tierarzt vermutet, dass der Köder mit Rattengift versetzt war. Die Polizei informierte den im dortigen Bereich zuständigen Jagdpächter und das Forstamt.

Die Polizei mahnt alle Besitzer, die in diesem Wald mit ihren Hunden unterwegs sind, um besondere Vorsicht und bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, um Hinweise an die Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960.

Quelle: main-spitze.de

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.