Unterstützt von
Hund musste eingeschläfert werden

Zum Großen Deich, 77656 Offenburg, Deutschland

Nr.: 9311
Status: Bestätigt
Datum: 24.04.2017
PLZ: 77656
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Am Freitag, den 21.04.2017 ging ein Hundehalter im Bereich des Großen Deich mit seinem Schäferhund spazieren. Innerhalb kurzer Zeit nach dem Spaziergang krümmte sich der Hund vor Schmerzen und musste schließlich vom Tierarzt eingeschläfert werden. Konkrete Hinweise auf eventuelle Giftköder konnten nicht erlangt werden. Dennoch werden Hundebesitzer gebeten, ihre Vierbeiner in dem Bereich zu beaufsichtigen bzw. an die Leine zu nehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-210

E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Blaue Rattengiftköder
70174 Stuttgart Unipark, Hoppenlaufriedhof, Liederhalle
Mehrere vergiftete Katzen
72461 Albstadt
Hund verstarb an den Folgen einer Vergiftung
66125 Saarbrücken
Würstchen die wahrscheinlich mit Gift bestückt
76676 Graben-Neudorf
Unbekannt es wurden nur die Opfer gefunden
79853 Lenzkirch
Vergiftetes Katzenfutter
76693 Gernsbach
Hund stirbt fast an Rattengift
72172 Renfrizhausen