Unterstützt von
Gift gefressen - Hund schwebt in Lebensgefahr

66809 Nalbach, Deutschland

Nr.: 9989
Status: Unbestätigt
Datum: 14.07.2019
PLZ: 66809
Land: DE
Quelle: Hier klicken

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt keine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Eine Hündin geht es seit einem Spaziergang mit ihrer Besitzerin an einem Nalbacher Weiher sehr schlecht. Nach Angaben eines Saarlouiser Polizeisprechers vom Sonntag (14. Juli) ist nicht klar, ob das Tier überleben wird. Denn nach Ansicht der Halterin geht sie davon aus, dass ihr Vierbeiner im Laufe der vergangnen Woche beim Gassigehen Rattengift gefressen hat. Seitdem habe sich der Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert. Am Sonntagmorgen zeigte die besorgte Frau den Zwischenfall an.

Die Fahnder ermitteln derweil gegen Unbekannt – unabhängig davon, ob Absicht dahintersteckt oder Unachtsamkeit beim Umgang mit dem Gift. Bei dem betroffenen Hund handelt es sich um einen Rhodesian Ridgeback.

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Mindestens zwei Hunde tot
66265 Heusweiler
Giftköder gespickt mit Nägeln
66879 Reichenbach-Steegen
Hunde-Giftköder an einer Bushaltestelle
67655 Kaiserslautern
Hunde wurde im eigenen Garten vergiftet
54518 Osann-Monzel
Fleischwurst mit Schrauben
56814 Greimersburg
Unbekannter verteilt Lyonerstücke
66892 Vogelbach
Wurde nicht beschrieben
66798 Wallerfangen/Düren