Unterstützt von
Hackfleischklumpen mit Schneckenkorn ausgelegt

Am Heiligen Haus, 35756 Mittenaar, Deutschland

Nr.: 9265
Status: Bestätigt
Datum: 08.03.2017
PLZ: 35756
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Mittenaar-Ballersbach: In einem Garten der Straße "Am Heiligen Haus" legte ein Unbekannter vergangene Woche Giftköder aus. Die Katze einer Anwohnerin schleppte am Donnerstag (02.03.2017) einen mit Schneckenkorn gespickten Hackfleischklumpen mit ins Haus und aß Teile davon. Umgehend nach dem Verzehr zeigten sich bei dem Tier erste Symptome einer Vergiftung.

Die sofortige Behandlung durch einen Tierarzt rettete der Katze das Leben.

Im Garten fand sich ein weiterer Giftbrocken. Die Herborner Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Hinweise zur Herkunft der Giftköder oder zur Identität des Täters nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Quelle: Polizeidirektion Lahn-Dill

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Schinken umwickelt Brocken
61476 Kronberg
Brot mit blauem Gift.
65191 Wiesbaden
Katzen futter mit blauen Inhalt + blaue körner
55246 Mainz kostheim
Giftköder verschiedener Arten
53797 Lohmar-Heide
Giftköder mit vermutlich Rattengift
64807 Dieburg
Wurde vom Nachbarn ausgelegt
34576 Homberg Efze
Vergiftete Frikadellen
53121 Bonn