Unterstützt von
Fleischbällchen mit Rattengift

Im Hackenthal, 53894 Mechernich, Deutschland

Nr.: 9660
Status: Bestätigt
Datum: 29.01.2018
PLZ: 53894
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Kommern -
Durch einen ausgelegten Köder ist am Donnerstag ein Hund in Kommern vergiftet worden. Die 57-jährige Halterin hatte den Labrador-Dobermann-Mischling um 8 Uhr morgens mit auf einen Spaziergang genommen. Sie war mit dem Hund in einem Waldstück direkt hinter ihrem Wohnhaus an der Straße „Im Hackenthal“ unterwegs.

Nach ihren Angaben entfernte sich der Hund kurzzeitig aus ihrem Sichtfeld. Als er zurückkehrte, so schilderte die Frau der Polizei, habe er sich auffällig das Maul geleckt. Plötzlich habe der Hund gekrampft.

Die Kommernerin lud das Tier in ihr Auto und brachte es zu einem Tierarzt. Im Fahrzeug erbrach sich der Hund. Das Erbrochene zeigte sie dem behandelnden Tierarzt. Der stellte fest, dass es sich bei dem Auswurf um ein mit Rattengift versetztes Fleischbällchen handelte.

Nach Aussage der Hundebesitzerin ist es fraglich, ob der Vierbeiner trotz sofortiger Behandlung überlebt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0 22 51/79 90 entgegen. (ch)

– Quelle: https://www.rundschau-online.de/29564086 ©2018

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.