Unterstützt von
Mutmassliche Giftköder werden untersucht

Bahnhofstraße, 89415 Lauingen, Deutschland

Nr.: 9689
Status: Bestätigt
Datum: 19.02.2018
PLZ: 89415
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Ein merkwürdiger Fund beschäftigt die Dillinger Polizei: In der Bahnhofstraße in Lauingen ist am Freitagnachmittag ein Fleischstück mit Knochen aufgetaucht. Nach Angaben der Polizei besteht der Verdacht, dass es sich dabei um einen Giftköder handeln könnte.

Wie berichtet, haben sich Ende vergangenen Jahres Vorfälle mit Giftködern gehäuft. In Wittislingen war Ende Oktober ein kleiner Terrier gestorben, der einen Giftköder gefressen hatte. Daraufhin hatten sich mehrere Hundebesitzer aus Günzburg, Wittislingen, Zöschingen, Aalen und Syrgenstein zusammengeschlossen, um ein Zeichen gegen Menschen zu setzen, die absichtlich Köder auslegen, um Hunde zu vergiften. Ob das Fleischstück aus Lauingen auch ein Giftköder war, muss eine weitere Untersuchung ergeben. (pol)

Quelle / Augsburger-Allgemeine
http://www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Wurden-Giftkoeder-ausgelegt-id44255581.html

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Fleischköder mit Rattengift
72622 Nürtingen
Hündin stirbt durch Rattengift-Köder
90441 Nürnberg
unbekannter Köder mit Rattengift
90469 Nürnberg
-keine Angabe möglich-
86179 Augsburg - Haunstetten
Unbekannt, nur Hinweis auf Giftköder
86495 Eurasburg
Wiener, wahrscheinlich mit gift
90482 Nürnberg
Hackfleisch mit Wurstscheiben
90518 Altdorf bei Nürnberg