Unterstützt von
Eventuell mit Schneckengift versetztes Fleisch

Kundler Klamm, 6250 Kundl, Österreich

Nr.: 9919
Status: Bestätigt
Datum: 11.04.2019
PLZ: 6250
Land: AT

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Am 10. April ging eine 52-Jährige gegen 15 Uhr mit ihrem Hund durch die Kundler Klamm, als das Tier einen unbekannten Gegenstand fraß und kurze Zeit später zu krampfen begann. Die Frau suchte mit ihrem Hund einen Tierarzt auf, der starke Vergiftungssymptome diagnostizierte. Erst in den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob der Hund die mutmaßliche Vergiftung überleben werde, so die Polizei. Im Nahebereich des Vorfallsortes fanden sich stark verschimmelte Gegenstände, bei denen es sich um Giftköder gehandelt haben könnte – laut Polizei eventuell mit Schneckengift versetztes Fleisch. Das gefundene Material wurde allerdings noch nicht labortechnisch untersucht.

Quelle: https://www.meinbezirk.at/kufstein/c-lokales/giftkoeder-verdacht-in-kundler-klamm_a3321108

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.