Unterstützt von
Würste mit Nadeln und präpariertes Lockfutter

Dreispitzweg 5, 63808 Haibach, Deutschland

Nr.: 9164
Status: Unbestätigt
Datum: 05.01.2017
PLZ: 63808
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt keine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


(Achtung und weitersagen! Zurzeit Fälle in der ganzen Region!)

Ortsangabe gemäß der Polizeimeldung, exakter Fundpunkt ist mir nicht bekannt, dennoch möchte ich warnen.)

Hundeköder in Haibach
Haibach
Donnerstag, 05.01.2017 - 14:11 Uhr

Bei einem Spaziergang hat eine Hundehalterin am Mittwoch in Haibach mehrere präparierte Fressköder entdeckt. In Würsten waren Nadeln eingebracht - die Polizei bittet nun um Hinweise und ermahnt Hundebesitzer zu erhöhter Vorsicht.


Am Mittwoch gegen 10:30 Uhr hat ein Hundebesitzer beim Gassigehen einen Köder am Feldweg nahe den Straßen Auf der Höhe sowie dem Dreispitzweg festgestellt. Es handelte sich um eine Wurst, welche mit Nadeln versetzt war. Während der Absuche der Örtlichkeit durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde noch weiteres präpariertes Lockfutter festgestellt, das bereits von besorgten Hundebesitzern eingesammelt und anschließend an die Polizei übergeben wurde. Die Köder wurden zur Spurensicherung sichergestellt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg mahnt alle Hundehalter zur erhöhten Vorsicht und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzten.

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.