Unterstützt von
Hunde-Köder mit Rasierklingen

Erftwerkstraße, 41515 Grevenbroich, Deutschland

Nr.: 9677
Status: Bestätigt
Datum: 06.02.2018
PLZ: 41515
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Für eine Hundenase muss der Duft verführerisch sein, denn eine Mini-Salami mit Brotmantel ist so was wie ein Festhappen. Allerdings entpuppte sich der Snack bei näherem Hinsehen als Henkersmahlzeit: Der Köder - offensichtlich für Vierbeiner ausgelegt - war mit zwei scharfen Rasierklingen präpariert worden.

Der elf Jahre alte Niklas Beckers hatte das gefährliche Leckerli am Sonntag am Eingang zur Unterführung an der Erftwerkstraße in der Südstadt gefunden. "Mir ist die Bifi direkt aufgefallen", sagt der junge Wevelinghovener, der auf dem Heimweg von seiner Oma war. Nachdem er es fotografiert hatte, entsorgte er das Teil flugs in einem Papierkorb. "Sonst hätte vielleicht noch etwas passieren können", sagt Niklas. "Nicht nur Hunden, sondern auch kleinen Kindern." Die Polizei anzurufen, das hat sich der Elfjährige allerdings nicht getraut. Mutter Katharina warnte anschließend vor den Ködern per Facebook, ihr Beitrag wurde mehrfach geteilt.

Offensichtlich geht in der Stadt ein (oder mehrere) Hundehasser um: Erst in der vergangenen Woche wurde im Sozialen Netzwerk von einem Hund berichtet, der in Hemmerden einen Giftköder gefressen hatte und daran verendet war.

Quelle: rp-online.de

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.