Vermeintliche Giftköder am Auesee entdeckt

32339 Espelkamp

Erhalte bei Gefahr eine Nachricht

Gern informieren wir dich bei neuen Giftködern in deiner Umgebung automatisch per E-Mail.

» «  Mit der Anmeldung willige ich ein, dass mir die GiftköderRadar GmbH generelle und personalisierte Informationen über Giftköder, Neuigkeiten und Aktionen per E-Mail schicken darf und ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Mehr Informationen zum Datenschutz

Informationen zum Fundort

Großer Auesee, 32339 Espelkamp, Deutschland

Für diesen Fundort liegt keine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor!

Eine Hundebesitzerin aus Bielefeld hat am Donnerstagmittag bei einem Spaziergang mit ihren beiden Labradorhunden "Tami" und Ivy" am Auesee in Espelkamp auf einem Waldweg mehrere Wurst- und Käsestücke mit vermeintlich giftigen Inhalt entdeckt. Sie zog beide Tiere sofort zur Seite.

Da Mischlingshündin "Ivy" allerdings einen der schmackhaften Köder bereits heruntergeschluckt hatte, fuhr die 28-Jährige umgehend zu einer Tierarztpraxis nach Lübbecke. Dort wurde "Ivy" ein Brechmittel verabreicht. Nach einer ersten Einschätzung der Tierärztin befanden sich in der erbrochenen Wurstscheibe Fremdstoffe, die auf ein Gift schließen lassen könnten. Ein genaues Ergebnis soll eine toxikologische Untersuchung ergeben.

Nach dem Arztbesuch erstattet die Bielefelderin Anzeige bei der Polizei Espelkamp. So sei sie gegen 12 Uhr von dem östlich des Sees gelegenen Parkplatz an der Straße "Zur Aue" zu dem Spaziergang aufgebrochen. Nach rund 150 Meter in dem Waldstück habe sie mitten auf dem Weg zwischen Laub und Bucheckern circa 20 kleine Wurst- und Käsestücke entdeckt. Aufgrund deren Lage vermutet die 28-Jährige eine gezielte Auslegung. Bevor sie zum Tierarzt fuhr, sammelte die Frau noch schnell alle Köder ein.

Die Polizei leitete ein Verfahren gegen Unbekannt ein. Hinweise in dem Fall nehmen die Beamten unter Telefon (0571) 88660 entgegen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Auf Facebook teilen

Informationen

Nr.: 10067
Status: Unbestätigt
Datum: 20.09.2019
PLZ: 32339
Land: DE

AniForte Desinfektionsspray 1L

➤ Mehr Informationen

Fundorte in der Nähe

Es wurde kein Gift gefunden.
45731 Waltrop
Eine Art Mettwurst mit blauer Füllung
49393 Lohne
Fleisch mit Metal Stückchen
49088 Osnabrück
Fleisch mit Glasscherben
28755 Bremen Nord
in Würstchen und Gulasch verpackt
32584 Löhne