Unterstützt von
Polizei warnt vor rötlichen Fleischbrocken

Schulstraße 15, 21717 Deinste, Deutschland

Nr.: 10218
Status: Unbestätigt
Datum: 27.11.2019
PLZ: 21717
Land: DE
Quelle: Hier klicken

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt keine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Eine aufmerksame Hundehalterin hat ihren Hund beim Spaziergang vom Verzehr kleiner rötlicher Fleischbrocken abgehalten. Da es sich um Giftköder handeln könnte, rät die Polizei Hundehalter zu besonderer Vorsicht.

Die 18-jährige Hundehalterin war am Freitagvormittag mit ihrem Hund in der Verlängerung der Schulstraße in Richtung Friedhof Helmste unterwegs, als ihr Hund die neben der Fahrbahn im Laub liegenden Fleischbrocken, die möglicherweise dort ausgelegten Giftköder, fressen wollte. Die Halterin hielt ihren Hund gerade noch davon ab. Der Hund wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die mutmaßlichen Giftköder wurden bei der Polizeistation Fredenbeck abgegeben.

Das Veterinäramt des Landkreises Stade wurde von den Beamten informiert. Die Polizei warnt nun Hundehalterinnen und Hundehalter vor derartigen mutmaßlichen Giftködern und rät: "Seien Sie aufmerksam beim Spaziergang und achten sie besonders darauf wenn ihre Hunde in der freien Gegend etwas fressen wollen."

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Giftköder mit Nadeln
26129 Oldenburg
Köder mit Rattengift
25421 Pinneberg
Gift, nicht näheres Bekannt
27432 Bremervörde
Giftköder, nicht näher benannt
27580 Bremerhaven
Blaue Krümel liegen auf der Erde
21762 Otterndorf
Leider hierzu keine Angaben
27580 Btemerhaven
Wahrscheinlich Rattengift gefressen
28327 Bremen