Unterstützt von
Geöffnete Dose Hundefutter

Alboinplatz & Friedrich-Wilhelm-Straße, 12105 Berlin, Deutschland

Nr.: 10252
Status: Unbestätigt
Datum: 15.12.2019
PLZ: 12103
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt keine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Am 14. Dezember um 11.30 Uhr fand mein Hund (ein Deutsch-Kurzhaar-Mischling, 1,5 Jahre alt) eine kleine Dose Hundefutter hinter einer Hecke am Alboinplatz. Er verschlang den Inhalt mit zwei Bissen und ich konnte nur noch die Dose als Beweis sichern. In Absprache mit der Tierärztin sollte ich auf Symptome einer Vergiftung achten. Nach etwa drei Stunden fing mein Rüde an zu fiepen, wollte unbedingt raus. Er hatte bis abends Durchfall und trank viel Wasser. Eindeutige Anzeichen für eine Vergiftung.
Am 15. Dezember um 9.00 Uhr morgens spazierten wir an der selben Stelle entlang. Erneut stand hinter der Hecke eine geöffnete Dose Nassfutter versteckt. Diesmal konnte ich die Dose sichern, bevor mein Hund sie entdeckte. Der Vorfall ist an die Polizei weitergegeben. Mein Hund hat die üble Kost mit Kohletabletten und Schonkost soweit gut überstanden, für kleinere Hunderassen wäre der Vorfall wahrscheinlich schlimmer ausgegangen. Passt auf eure Fellnasen auf!

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.