Unterstützt von
14 tote Füchse in Berlin-Hakenfelde

Hakenfelde, Berlin, Deutschland

Nr.: 9361
Status: Bestätigt
Datum: 12.06.2017
PLZ: 13587
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Nachdem bereits 14 Hunde am Tegeler See gestorben waren, sind nun auf der anderen Seite des Sees – in Hakenfelde – 14 Füchse und ein Wildschwein aufgrund von Giftködern verendet. Die Todesursache bleibt nach wie vor unklar. Toxikologische Untersuchungen an den Tierkadavern sowie Analysen des Seewassers sollen keine Hinweise auf Gifte oder Verunreinigungen ergeben haben, hieß es. Von Giftködern keine Spur. Eine absichtlich herbeigeführte Tötung der Hunde sei jedoch nicht auszuschließen.

Quelle: bz-berlin.de

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.