Unterstützt von
Mit Glasscherben präparierte Frikadelle

Aschendorfer Weg, 49196 Bad Laer, Deutschland

Nr.: 9295
Status: Bestätigt
Datum: 06.04.2017
PLZ: 49196
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte ein Zeuge am Dienstag ein ausgelegtes und mit Glasscherben gespicktes Brötchen gefunden. Ein anderer Zeuge fand am Mittwoch eine präparierte Frikadelle, die mit bis zu drei Zentimeter großen Glasscherben versehen war. Die gefährlichen Köder wurden jeweils im Ortsteil Müschen gefunden, nämlich am Aschendorfer Weg (Verbindungsweg zur Bielefelder Straße).

Die Polizei vermutet, dass ein bislang unbekannter Hundehasser die Köder ausgelegt hat. Ob bereits ein Hund zu Schaden gekommen ist, ist nicht bekannt. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Bad Laer entgegen unter der Telefonnummer 05424-8831 oder 05421-921390 (außerhalb der Geschäftszeit).

Quelle: noz.de

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.