Unterstützt von
Wurst mit Nägeln und Draht

46519 Alpen, Deutschland

Nr.: 9763
Status: Bestätigt
Datum: 14.05.2018
PLZ: 46519
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Eigentlich waren meine Tochter und ihr Mann heute, 12. Mai 2018, mit geburtstaglichen Mittagessen verabredet. Doch dann meldete sich meine Tochter weinend am Telefon. Sie war beim Tierarzt in Alpen. Grund: Einer ihrer Hunde habe unterwegs bei einem Spaziergang in Alpen einen Fremdkörper aufgenommen. Der habe sich als eine "kleine Wurst" gespickt mit Nägeln und Draht herausgestellt, so der aufgesuchte Tierarzt. Verwies dann aber sicherheitshalber an eine Tierklinik zwecks einer Endoskopie. Dort wurden mindestens noch drei weiter „Nadeln“ im Körper entdeckt.

Der Verursacher sowie die vielen Hundehasser mögen sich klammheimlich über den „Erfolg“ freuen. Strafrechtlich und menschlich sind sie zu verachten und anzuzeigen!

Quelle: lokalkompass.de

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.