Unterstützt von
Die Stadt Abensberg bittet um erhöhte Vorsicht

Freibadweg 1, 93326 Abensberg, Deutschland

Nr.: 9702
Status: Bestätigt
Datum: 26.02.2018
PLZ: 93326
Land: DE

Hinweise zum Fundort:

Für diesen Fundort liegt eine unabhängige Bestätigung des Giftköders durch die Polizei oder den Tierarzt vor.


Nachdem Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl heute (22. Februar) von besorgten Hundebesitzern kontaktiert worden ist, informiert die Stadt Abensberg über folgenden Sachverhalt: Seit Montag, 19. Februar 2018, gibt es Hinweise darauf, dass im Stadtgebiet Abensberg vergiftete oder mit scharfen Metallteilen versehene Hundeköder ausgelegt worden sind. In mehreren Gesprächen mit betroffenen Hundebesitzern zeigte sich heute, dass möglicherweise das Gelände um das Abensberger Freibad und der Bereich Schwefelschwammerl und dort entlang der Abens mit Giftködern präpariert worden ist. Die Stadt Abensberg bittet Hundebesitzer um erhöhte Vorsicht beim Gassi gehen mit ihren Vierbeinern. Gleichzeitig bitten wir darum, Hinterlassenschaften beim Gassi gehen ordnungsgemäß zu entsorgen.

Auf Facebook teilen Per E-Mail teilen Auf WhatsApp teilen

Erhalte bei Gefahr automatisch eine Nachricht

Gegen eine kleine freiwillige Spende informieren wir dich bei neuen Giftködern oder anderen tödlichen Gefahren in deiner Umgebung natürlich auch ganz automatisch per E-Mail.

Weitere Fundorte

Flüssigkeit aufgeschleckt
91056 Erlangen
Hündin stirbt durch Rattengift-Köder
90441 Nürnberg
unbekannter Köder mit Rattengift
90469 Nürnberg
-keine Angabe möglich-
86179 Augsburg - Haunstetten
Unbekannt, nur Hinweis auf Giftköder
86495 Eurasburg
Wiener, wahrscheinlich mit gift
90482 Nürnberg
Hackfleisch mit Wurstscheiben
90518 Altdorf bei Nürnberg