Unterstützt von
Gift gefressen - Hund schwebt in Lebensgefahr

66809 Nalbach, Deutschland
14.07.2019 - #9989

Eine Hündin geht es seit einem Spaziergang mit ihrer Besitzerin an einem Nalbacher Weiher sehr schlecht. Nach Angaben eines Saarlouiser Polizeisprechers vom Sonntag (14. Juli) ist nicht klar, ob das Tier überleben wird. Denn nach Ansicht der Halterin geht sie davon aus, dass ihr Vierbeiner im Laufe der vergangnen Woche beim Gassigehen Rattengift gefressen hat. Seitdem habe sich der Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert. Am Sonntagmorgen zeigte die besorgte Frau den Zwischenfall an.

Die Fahnder ermitteln derweil gegen Unbekannt – unabhängig davon, ob Absicht dahintersteckt oder Unachtsamkeit beim Umgang mit dem Gift. Bei dem betroffenen Hund handelt es sich um einen Rhodesian Ridgeback.

BioThane® - Schleppleine

DIE (!) Trainingshilfen für ein optimales Anti-Giftköder-Training mit deinem Hund.

Mehr »