Unterstützt von
Hündin frisst Giftköder

Gartenstraße, 84371 Triftern, Deutschland
27.03.2018 - #9735

Die Polizei hatte Hundebesitzer eindringlich davor gewarnt, jetzt ist es doch passiert: Immer wieder wurden in letzter Zeit im Bereich Anzenkirchen/Loderham Wurststücke gefunden, die mit einer offenbar giftigen Substanz präpariert waren (wir berichteten am Samstag). Nun hat es einen Hund erwischt.

Der Vierbeiner hat am Montag zwischen 6.30 und 8 Uhr in der Gartenstraße in Anzenkirchen eine Wurst mit einem roten Präparat gefressen. Der Giftköder sei im Garten der Eigentümerin gelegen, heißt es im Polizeibericht. Die Hundebesitzerin reagierte glücklicherweise schnell und brachte ihre Hündin sofort zum Tierarzt. Dort wurde das Tier unverzüglich versorgt und zum Erbrechen gebracht. "Derzeit kann davon ausgegangen werden, dass keine Gesundheitsschäden verbleiben", meldet die Polizei.

Wer die Giftköder ausgelegt hat, ist nach wie vor unbekannt. Die PI Pfarrkirchen hat Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt aufgenommen und rät Hundebesitzern zu besonderer Vorsicht. Außerdem sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den Hundehasser geben können. Sie werden gebeten, sich umgehend bei der PI Pfarrkirchen unter 08561/96040 zu melden.

Quelle: pnp.de

BioThane® - Schleppleine

DIE (!) Trainingshilfen für ein optimales Anti-Giftköder-Training mit deinem Hund.

Mehr »