Unterstützt von
Verdacht auf ausgelegte Giftköder

Atzenbach, 79669 Zell im Wiesental, Deutschland
14.12.2017 - #9590

Ein Hund hat am Dienstag in Atzenbach vermutlich einen Giftköder gefressen und musste anschließend von einem Tierarzt versorgt werden. Der Vierbeiner wurde von seinem Hundebesitzer im Bereich der Festhalle Atzenbach/Untermättle Gassi geführt. Dabei stöberte der Hund etwas auf, das er fraß. Später kam es bei ihm zu Vergiftungserscheinungen, die durch einen Besuch beim Tierarzt bestätigt wurden. Die Polizei rät Hundebesitzern aufmerksam zu sein und verdächtige Beobachtungen zu melden (07673/88900).

de/jk

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

BioThane® - Schleppleine

DIE (!) Trainingshilfen für ein optimales Anti-Giftköder-Training mit deinem Hund.

Mehr »