Unterstützt von
Hund frisst vergifteten Fleischköder

Wentorfer Lohe, 21521 Wohltorf, Deutschland
27.02.2017 - #9255

Für einen Hund und sein Frauchen war es Glück im Unglück: Auf ihrem Spaziergang im Bereich Lohe (Wentorf bei Hamburg) fand der Vierbeiner eine Schweinekeule, von der er fraß, bevor die Halterin eingreifen konnte. Der Hund erbrach sich und es bildete sich Schaum an seinem Maul. Er wurde vom Tierarzt behandelt und überlebte.

Das Fleischstück war nach ersten Erkenntnissen mit einer unbekannten Paste beschmiert worden. Die Untersuchungen dauern noch an. Die Polizei bittet deshalb eindringlich alle Hundehalter darauf zu achten, was ihre Tiere beim Spazierengehen fressen.

Quelle: abendblatt.de

BioThane® - Schleppleine

DIE (!) Trainingshilfen für ein optimales Anti-Giftköder-Training mit deinem Hund.

Mehr »