Unterstützt von
vergiftetes Wurststück

Schleusenstraße 6, 38159 Vechelde, Deutschland
12.02.2015 - #5047

Am 16.01.2015 ist in Wedtlenstedt (Gemeinde Vechelde), Schleusenstraße, auf dem Verbindungsweg zum Stichkanal/ Schleuse, ein Giftköder ausgelegt worden. Der Hund (Labrador) eines Einwohners aus Wedtlenstedt, der dort mit dem Tier unterwegs war, fraß den etwa zwei Meter vom Weg entfernt im Gebüsch gelegenen Köder. Glücklicherweise erbrach sich der Hund kurz darauf und spie den Köder wieder aus. Nach einer stationären tierärztlichen Behandlung erholte sich der Hund wieder, so dass er am Nachmittag bereits wieder vom Besitzer beim Tierarzt abgeholt werden konnte. Bei dem Köder könnte es sich um ein Wurststück mit fleischfarbenen Pelle gehandelt haben, welches vom Tier ausgebrochen worden war. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Der Hundebesitzer ist mit bekannt, der Vorfall wurde bei der Polizei gemeldet.

BioThane® - Schleppleine

DIE (!) Trainingshilfen für ein optimales Anti-Giftköder-Training mit deinem Hund.

Mehr »

Weitere Fundorte in der Nähe
Köder auf Hundefreilauffläche ausgelegt
29640 Schneverdingen, Deutschland
Mindestens drei Hunde vergiftet
Hildesheim, Deutschland
Vermutlich Giftköder im Stadtwald
Am Stadtwald, 28832 Achim, Deutschland
Köder mit Schrauben
Im Breiten Busch, 34314 Grebenstein, Deutschland
Köder mit Sicherheitsnadeln
Borsteler Dorfstraße 102, 27283 Verden, Deutschland
Mit Nägeln bespickten Mettbällchen
Auf der Hube, 31020 Salzhemmendorf, Deutschland
Gemeinde warnt vor Giftködern
38159 Vechelde, Deutschland
Hackbällchen mit Schrauben
Schloßhof, 39365 Sommersdorf, Deutschland
Polizei warnt vor Giftködern
34434 Borgentreich, Deutschland

Mein Hund hat Angst

Damit bist du der Star auf jedem Hundeplatz! In verschiedenen Farben erhältlich.

Mehr »