Herrnburg: Vorsicht Giftköder mit Plastikstückchen!

Abgelegt von Amalia Schoppengerd am 16.01.2015 um 10:48 Uhr, 0 Kommentare

Polizei Bayern

Laut einer Meldung der Polizei machte ein Passant in Herrnburg zwischen dem Dünenweg und der Sandstraße einen verdächtigen Fund. Die alarmierten Beamten stellten einen etwa faustgroßen Köder sicher. Nach der Erstuntersuchung stellte sich heraus, dass das Fundstück mit Plastikteilen präpariert war.

Den Ermittlern zur Folge sei dies nicht der erste Hundeköder-Fund in Herrnburg. Bereits November 2014 wurden gleich mehrere Hunde durch die vermutlich vorsätzlich ausgelegten Köder schwer verletzt.

Es kann derzeit daher auch nicht ausgeschlossen werden, dass es einen Zusammenhang mit den älteren Fällen gibt oder das noch weitere Köder in Herrnburg verteilt wurden. Die Polizei rät daher zu besonderer Vorsicht!

[appbox appstore 1240100874]

[appbox googleplay com.giftkoeder.radar]

Über den Autor

Amalia Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und sie kümmert sich bei uns um das Layout, den Support und um die Bearbeitung aller Meldungen. Bei Fragen erreicht Ihr Amalia auf Twitter, Xing oder per E-Mail.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.