Charakter-Hunde: So hast du Hund & Mensch noch nie gesehen!

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 18.12.2014 um 10:39 Uhr, 0 Kommentare

Charakter-Hunde-Kalender-2015

Wieviel von uns steckt im Hund? So einiges!, finden die Macher des Kalenders „Charakter-Hunde„, der auf ganz einzigartige Weise mit einem Augenzwinkern dieser besonderen Freundschaft nachgeht.

Entstanden sind witzige, ironische und herrlich menschliche Charakter-Hunde, die nicht nur ihre, sondern auch „unsere“ Geschichte erzählen. Ob Frank, der Zollmops, oder Fritz, der Kreuzworträtsel-König: Wir alle haben diese Charaktere schon einmal im wahren Leben getroffen. Nur eben nicht als Hund!

Jeder dieser Hunde ist besonders – ebenso wie die Beziehung zwischen Mensch und Hund. In Hunden finden wir nicht nur Freunde fürs Leben, sondern ein Stück weit auch uns selbst. Ihre Macken sind erschreckend menschlich – und von ihren Stärken kann man manchmal nur lernen.

Und da viele der Hunde, die für die Fotos vor der Kamera standen, aus einem Tierheim stammen, gehen pro verkauftem Kalender 500g Hundefutter an ein Tierheim.

Und die Botschaft hinter dem Projekt? Das Besondere in jedem Hund zu finden und uns auf seinen Charakter einzulassen. Jeder hat seine eigene Geschichte, genau wie wir Menschen. Wir sollten uns auf diese Geschichten einlassen und immer daran denken, was uns alles verbindet!

Meiner Meinung nach ist der Kalender „Charakter-Hunde“ nicht nur eine wirklich ausgefallene Idee, sondern auch ein tolles Last-Minute-Geschenk für alle Hundefreunde.

Hier geht es direkt zum Kalender

 

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.