Plattform Updates: Verbesserte Benachrichtigungen

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 29.12.2012 um 15:21 Uhr, 0 Kommentare

GKRadar-Benachrichtigungen

Zwischen Weihnachten und Sylvester ist es erfahrungsgemäß in vielen Büros immer etwas ruhiger und so haben auch wir diese Zeit genutzt, um einige sinnvolle Erweiterungen im Mitgliederbereich zu implementieren.

Als wichtigsten Punkt möchte ich euch heute einmal die neuen Benachrichtigungseinstellungen vorstellen, denn nachdem wir uns teilweise auch über die Feiertage durch die vielen Vorschläge und Feedback-E-Mails von euch gearbeitet hatten, stand für uns fest, dass diese Funktion von Grund auf neu programmiert werden muss.

Und so freue ich mich natürlich sehr, dass ich euch noch vor dem Jahreswechsel die neuen und verbesserten Möglichkeiten präsentieren darf. Zunächst einmal war es uns wichtig, das System für euch möglichst flexibel zu gestalten und daher sind die Benachrichtigungen ab sofort nicht mehr an euren Wohnort gebunden, sondern Ihr könnt euch jetzt aktuelle Giftköder-Meldungen für einen beliebigen Ort schicken lassen.

Egal ob Ihr euren Ferienort „überwachen“ oder das Ziel eurer nächsten Geschäftsreise „im Blick“ behalten möchtet, das System ist mit wenigen Klicks konfiguriert und quasi „scharf geschaltet“.

Ihr findet die neuen Benachrichtungseinstellungen im Mitgliederbereich unter:

Dashboard » Benachrichtigungen

Dort füllt Ihr zunächst das kleine Formular aus. Dazu tragt bitte als erstes die Postleitzahl und den Namen des Ortes ein, für den Ihr zukünftig neue Giftköder-Warnungen erhalten möchtet. Zusätzlich müsst Ihr noch angeben, in welchem Land sich dieser Ort befindet. Anschließend klickt Ihr auf „Änderungen speichern“ und damit ist das System auch schon fertig konfiguriert.

Wichtig: Je genauer eure Ortsangaben sind, desto genauer arbeitet auch das System! Wenn Ihr z.B. zusätzlich zur Postleitzahl und dem Ort noch eine Strasse oder sogar eine Hausnummer festlegt, dann könnt Ihr gerade in großen Städten wie Berlin, Köln oder München „die überwachte Zone“ noch etwas präziser bestimmen.

Zum Schluss könnt Ihr noch auswählen, ob Ihr neue Giftköder-Benachrichtigungen ganz einfach per E-Mail oder direkt per SMS erhalten möchtet. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir für das Versenden der SMS-Warnungen pro SMS derzeit zwischen 8 und 19 Cent an unseren Provider bezahlen müssen und daher können wir diese Funktion zur Deckung der Kosten leider nur für Nutzer mit einer aktiven PRO-Mitgliedschaft bereitstellen.

Die Nutzung der E-Mail Variante ist selbstverständlich kostenlos und steht somit natürlich ab sofort allen registrierten Nutzern ohne Einschränkung zur Verfügung. Wir hoffen, dass euch dieses kleine Update gefällt und wir würden uns freuen, wenn Ihr uns auch im nächsten Jahr so super unterstützt wie bisher.

Was kommt als nächstes?

Natürlich geht es auch 2013 mit vielen Ideen und innovativen Konzepten bei uns weiter. Zunächst möchten wir jedoch noch einige von den Funktionen umsetzen, die immer wieder in euren E-Mails und auf Facebook gewünscht wurden. Dazu gehört beispielsweise ein verbessertes Formular um neue Fundorte zu melden und eine umfangreiche Suchfunktion um nach Giftködern in bestimmten Städten oder Regionen zu suchen.

Solltet Ihr noch weitere Ideen oder Wünsche haben, dann zögert nicht länger, denn an dieser Stelle ist noch immer ausreichend Platz um uns diese mitzuteilen. Wir freuen uns darauf!

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.