Rust: Familienvater tritt vor den Augen seiner Kinder einen seiner Hunde tot

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 21.08.2013 um 08:34 Uhr

Polizei

Ein schreckliches Drama hat sich am Sonntag, den 18.08.2013 im Tulpenweg in Rust ereignet. In der kleinen Strasse unweit des bekannten Europa-Parks stellen die Parkbesucher gern ihre Wohnwagen ab und so haben sich die Anwohner zunächst auch wenig um einen Wohnwagen mit Mannheimer Kennzeichen gekümmert.

» weiterlesen

Berlin: Dringend neues Herrchen oder Frauchen für Hardy gesucht

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 16.08.2013 um 07:48 Uhr

Hardy - Der ärmste Hund Berlins
Foto: Facebook

Es gibt Situationen in denen braucht man nicht viele Worte um sein Entsetzen auszudrücken, denn jeder der sich das hier abgebildete Foto ansieht, kann sich sicherlich selbst vorstellen, wie sehr dieser kleine Hund in der Vergangenheit gelitten haben muss. Polizei Beamte brachten den vollkommen verängstigten Bichon-Frisé vor ca. 3 Wochen in die Berliner-Tiersammelstelle und dort trauten selbst hartgesottene Mitarbeiter ihren Augen nicht.

» weiterlesen

Autobahnpolizei Oberhausen erschießt entlaufene Zuchthündin auf der A3

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 15.08.2013 um 12:44 Uhr

Foto: Lothar Wittek
Foto: Lothar Wittek

Wieder einmal hat die Polizei mit zahlreichen Beschwerden von Hundehaltern zu kämpfen, nachdem ein Beamter der Autobahnpolizei Oberhausen am  28.07.2013 eine entlaufene Zuchthündin erschossen hat.

Zuvor sei die Hündin aus dem eigentlich gut gesicherten Garten ihres Halters Lothar Wittek ausgebrochen und auf die Autobahn 3 gelaufen. Dort verursachte „Piper“ dann wohl einen schweren Unfall bei dem zum Glück kein Mensch zu Schaden gekommen ist. Laut Angaben der Polizei verletzte sich der Hund bei diesem Unfall jedoch so schwer am Rückgrat, dass keine Alternative geblieben sei, außer den Hund zu erschießen.

» weiterlesen

Bonn: Selbsternannter Tierschützer zeigt fast 1300 Hundehalter an

Abgelegt von Amalia Schoppengerd am 13.08.2013 um 11:29 Uhr

Foto: Uwe Schinkel
Foto: Uwe Schinkel

In Beuel bei Bonn streift ein selbsternannter Natur- und Tierschützer durch die Siegaue und zeigt Hundebesitzer an, die sich nicht an die vorgeschriebenen Regeln des Naturschutzgebietes halten. Von der Biologischen Station Bonn und der Kreisgruppe Bonn des Naturschutzbunds (Nabu) erhält er sogar Rückendeckung.

» weiterlesen

Gegen die Wand geworfen: Wurde Daisy von ihrem Herrchen getötet?

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 13.08.2013 um 08:53 Uhr

Foto: Walter Fischer
Foto: Walter Fischer

Mit dem Tod der Chihuahua-Hündin „Daisy“ wird sich bald das Landgericht Düsseldorf beschäftigen müssen, denn das Amtsgericht ist überzeugt davon, dass „Daisy“ im September 2012 von ihrem Herrchen mit erheblicher Brutalität zunächst geschlagen und in Folge auch getötet wurde und verurteilte den 41-Jährigen Chemiearbeiter nun wegen Tötung eines Wirbeltiers ohne vernünftigen Grund zu einer Geldstrafe von 3000 Euro.

» weiterlesen