Störendes Bellen: Hundehasser droht 14 Monate alte Hündin zu vergiften

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 24.02.2015 um 09:40 Uhr, 1 Kommentar

Foto: Privat
Foto: Privat / Quelle: Hertener Allgemein

In Herten-Scherlebeck ist die Polizei sich derzeit auf der Suche nach einem bisher unbekannten Hundehasser, der erst kürzlich eine ziemlich unmissverständliche Nachricht auf einem Privatgrundstück hinterlassen hatte. So fand ein Scherlebecker Hundehalter, der seinen Namen aus Angst nicht öffentlich nennen möchte, den oben abgebildeten Rattengift-Kanister im Garten seines Hauses an der Helenenstraße.

Als der erste Schrecken über den grausamen Fund verarbeitet war, tat der Hundehalter das einzig richtig in diesem Fall: Er erstattet umgehend Anzeige bei der Polizei und die hat auch bereits die Ermittlungen aufgenommen. Während Tierschützerin Ute Stephan von der Hundelobby Herten oftmals Nachbarn als mögliche Täter in Betracht zieht, schließt der Scherlebecker Hundehalter dieses direkt aus:

Die meisten hier haben selbst Hunde. Vom Jack Russel bis zum Beagle ist alles dabei.

Die Polizei geht derzeit von einem ungewöhnlichem Einzelfall aus. Zwar gebe es immer wieder Meldungen von Hundehaltern über „Leckerli“, die mit Rasierklingen oder Gift gespickt wurden, aber derart gezielte Drohungen sind laut Polizeisprecherin Ramona Hörst sehr selten.

[appbox appstore 1240100874]

[appbox googleplay com.giftkoeder.radar]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

1 Reaktion

[…] in Parks verstreut wurden, häufen sich bei uns aktuell die Fälle in denen Hundehalter direkt bedroht werden oder in denen das Gift gezielt in Gärten platziert […]

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.