Oberndorf / Flachgau: Hündin „Jacky“ starb beinahe an einem Giftköder

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 07.01.2015 um 10:32 Uhr, 1 Kommentar

Foto: zukunft-oberndorf.at
Foto: zukunft-oberndorf.at

Die Hundehalter in Region rund um Oberndorf kommen offenbar nicht zur Ruhe, denn am Europasteg über die Salzach zwischen Oberndorf und Laufen wurden am 06. Januar ausgelegte Giftköder gefunden.

Wie Christoph Thür, Betreiber der Informationsplattform www.zukunft-oberndorf.at in seinem Artikel schreibt, überlegte die Hündin „Jacky“ diesen Anschlag nur mit viel Glück, denn nur weil die Besitzerin den Hund nach der Aufnahme des Köders sofort zum erbrechen gebracht hatte, wurde noch nicht allzu viel Gift über die Magenschleimhäute aufgenommen und der Hund konnte in einer Tierklinik behandelt werden.

Mich persönlich ärgert jedoch maßlos, dass die Hundehalterin laut Auskunft der Polizei bislang noch keine Anzeige erstattet hat. Die Polizei rät allen betroffenen Hundehaltern grundsätzlich eine Anzeige zu erstatten, denn nur so können die Beamten ein Ermittlungsverfahren gegen den oder die Täter einleiten.

1.000 € Belohnung für Hinweise auf den Täter

Wir möchten die Öffentlichkeit und den Gesetzgeber für das Thema „Mord durch Giftköder“ sensibilisieren und betroffene Hundehalter motivieren, in jedem Fall eine „Strafanzeige gegen Unbekannt“ zu erstatten.

Um die Ermittlungen und die daraus resultierende Fahndung nach dem oder den Täter(n) aktiv zu unterstützen, setzen wir regelmäßig für die auf unserer Plattform gemeldeten und anschließend auch zur Anzeige gebrachten Fälle von vorsätzlicher Tierquälerei eine Belohnung in Höhe von 1.000 EUR für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ermittlung und Überführung des jeweiligen Täters oder der Täter führen.

Darüber hinaus habt Ihr die Möglichkeit unsere Aktion „Belohnung für Hinweise“ aktiv und selbstverständlich komplett ohne Mehrkosten zu unterstützen, denn von jedem Einkauf in unserem Online-Shop spenden wir jeweils 10% des Netto-Warenwertes um weitere Belohnungen auszusetzen.

[appbox appstore 1240100874]

[appbox googleplay com.giftkoeder.radar]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

1 Reaktion

[…] bekannt ist, die Dunkelziffer derjenigen die den plötzlichen Tot nicht hinterfragen oder zur Anzeige bringen liegt ihrer Einschätzung nach viel […]

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.