Bovenden: Hundehasser versucht zum 3. mal zwei Eurasier zu töten

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 10.01.2015 um 15:29 Uhr, 0 Kommentare

Foto: EF / Göttinger Tageblatt
Foto: EF / Göttinger Tageblatt

Tag für Tag lebt Familie Jahneke aus Bovenden mit der Angst, dass ein irrer Hundehasser ihren beiden über alles geliebten Eurasiern das Leben nehmen könnte. Alles begann vor etwas 5 Jahren, denn da holte Ines Janeke sich einen 2 Hund in Haus. Kurze Zeit später erhielt sie einen Drohbrief mit dem Hinweis:

Zwei Hunde werden hier geduldet!

Nur kurze Zeit später wurde dann von einem unbekannten Täter im Garten der Familie ein nicht mehr im Handel erhältliches Rattengift ausgelegt. Zum Glück wurde damals der Giftköder gefunden bevor die heute siebenjährige Hündin Holly das tödliche Leckerli fressen konnte. Vor einem Jahr dann der 2. Anschlag auf die Hunde von Frau Janeke – wieder Rattengift und wieder auf dem eigenen Grundstück.

Den bisher schlimmsten Angriff erlebten die Jahnekes dann am Freitag, den 09.01.2015, denn an diesen Tag versuchte der Täter ein 3. mal die beiden Hunde zu töten oder zu verletzen. Diesmal verwendete er jedoch kein Rattengift, sondern Cutter-Klingen, die zuvor sorgfältig in kleine Frikadellen eingearbeitet wurden.

Zu allem Unglück waren die beiden Hunde am Vormittag eine ganze Zeit allein im Garten und daher die Halterin die Tiere vorsorglich röntgen lassen. Im Rahmen der Untersuchung wurde dann eine der scharfen Klingen in Jettes Magen gefunden. Tierärztin Helga Sieslack konnte den Fremdkörper zum Glück im Rahmen einer Notoperation entfernen. Jette selbst hat die Operation gut überstanden.

Ines Jahneke hat keine Ahnung wer ihren Hunden schaden möchte und daher hofft sie auf die Mithilfe der Öffentlichkeit. Auf Hinweise zur Tat – vermutlich in der Nacht zu Freitag – und auf den möglichen Täte erhofft sich jetzt auch die Polizei unter Telefon 0551/4912115.

[appbox appstore 1240100874]

[appbox googleplay com.giftkoeder.radar]

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.