Besorgte Hundehalter: Erneut ist ein Hund im Paartal bei Obergriesbach erkrankt

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 18.09.2013 um 09:35 Uhr, 2 Kommentare

Foto: Johann Eibl
Foto: Johann Eibl

Bereits im Mai und im Juli haben ich an dieser Stelle über mehrere erkrankte und leider auch 2 tote Hunde im Paartal bei Obergriesbach berichtet. Damals hatte der Einsatz eines verbotenen Insektizids für Aufsehen und Entsetzen unter den Hundehaltern gesorgt. Jetzt ist offenbar erneut ein Hund erkrankt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Erich Weberstetter hatte der Ehemann einer Hundehalterin am Montagabend Anzeige gegen Unbekannt erstattet, weil der Hund der Familie am Samstag, den 14.09.2013 nach einem Ausflug zum Bahndamm-Graben plötzlich erkrankte. Da aus diesem Gebiet ganz offensichtlich auch die Vergiftungen aus dem Mai dieses Jahres gemeldet wurden, prüft die Polizei nun ob hier ein Zusammenhang besteht.

In beiden Fällen wir aktuell sowohl wegen Sachbeschädigung, als auch wegen Tierquälerei ermittelt. Darüber hinaus prüft das Landratsamt derzeit, ob eventuell noch Proben in dem Gebiet entnommen werden.

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

2 Reaktionen

[…] in den eigenen vier Wänden und manchmal können sogar starke Pflanzenschutzmittel eine lebensbedrohliche Reaktion im Körper der Tiere […]

I do love the way you have presented this specific matter and it really does offer us a lot of fodder for consideration. Nonetheless, because of just what I have personally seen, I really wish as the actual reviews pile on that people today remain on point and don’t get started upon a soap box regarding the news du jour. Still, thank you for this superb piece and though I do not really concur with this in totality, I respect the viewpoint.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.