Ekelhaft: Paar hat Sex mit seinem Hund vor den Augen mehrerer Kinder!

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 28.07.2013 um 09:29 Uhr, 8 Kommentare

Polizei

Nach meinem Artikel über das mutmaßliche Tierbordell in Niedermohr hatte ich eigentlich gedacht, dass mich nun nichts mehr schockieren könnte, aber der Inhalt meines Postfachs am heutigen Morgen hat mich dann leider doch eines besseren belehren müssen. Laut einer Presseveröffentlichung hat die Polizei in Aschaffenburg am Freitag, den 26.07.2013 ein Paar in der Parkanlage am Schwalbenrainweg vorläufig festgenommen.

Der 70-Jährige Mann und seine 43-Jährige Partnerin sollen nach Angaben der Polizei am Nachmittag vor den Augen mehrerer Kinder in aller Öffentlichkeit Geschlechtsverkehr miteinander gehabt. Doch dabei ist es jedoch offenbar nicht geblieben, denn laut Aussage von verschiedenen Zeugen soll das deutlich angetrunkene Pärchen auch noch den eigenen Hund in ihre sexuellen Handlungen miteinbezogen haben.

Die Besatzung eines Streifenwagens machte sich umgehend auf den Weg in die Parkanlage und nahmen dort die beiden bereits der Polizei bekannten und aus Aschaffenburg stammenden Tatverdächtigen vorläufig fest. Gegen das Paar wird jetzt unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern, Erregung öffentlichen Ärgernisses und wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz Anzeige erstattet.

Bei den Ermittlungen setzt die Kriminalpolizei Aschaffenburg jetzt auf weitere Zeugenhinweise. Personen, denen das Treiben der Frau und des Mannes in der Parkanlage am Freitagnachmittag ebenfalls aufgefallen ist, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 06021/857-1732 zu melden.

Ich persönlich frage mich bei solchen Meldungen immer wieder wie krank einige Teile unserer Gesellschaft eigentlich sind? Sex mit Hunden in aller Öffentlichkeit und dann noch vor den Augen von Kindern?

Wie weit soll das noch alles gehen? Offen gesagt könnte ich zu diesem Thema noch vieles schreiben, aber ich bin momentan derart schockiert über diese Meldung, dass ich euch an dieser Stelle nur bitten möchte, diesen Artikel zu TEILEN, denn vielleicht erreichen wir damit jemanden, der etwas sachdienliches gesehen hat.

Ansonsten dürft ihr eurem Ärger hier in den Kommentaren gern ein wenig Luft machen, denn ich denke, dass viele von uns eine solche Meldung erst einmal selbst verdauen müssen, oder

Über den Author

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

Hol dir auch die App für dein Smartphone

8 Reaktionen

Permalink
  • von Rupio
  • 28. Juli, 2013

Sex mit Hunden in aller Öffentlichkeit und dann noch vor den Augen von Kindern?

Wäre es Nicht-Öffentlich weniger schockierend???

Der Mensch- die perverseste, widerwärtigste Spezies dieser Welt!

Permalink
  • von maria schultheiss
  • 28. Juli, 2013

Ich hoffe, dass dieses Pärchen entsprechend bestraft wird und nicht nur mit …. € Geldbuße!
Weiß der Himmel, was diese Kreaturen schon alles angestellt haben ohne dabei “ertappt” worden zu sein!

Permalink
  • von willi
  • 28. Juli, 2013

Also ich habe gelesen daß der Mann 43j. alt ist und die Frau 70j.

Permalink
  • von Meik Söllmann
  • 09. August, 2013

Das hätte in den 70ern keine S. interessiert, aber heute muss ja jeder Furz zum hype erklärt werden

Permalink

Ich weiß nicht wie man Sex mit Tieren als “Furz” Deklarieren kann, Tiere können sich nicht wehren und gerade die Zoophilie ist mit Sicherheit kein Hype da Merkt man mal wie wenig Empathie die Menschen haben, zum Glück sind nicht alle so, bei solchen Leuten bin ich echt Sprachlos auch Tiere Fühlen Schmerz und besitzen auch eine Würde und Unabhängig ob in der Öffentlichkeit oder im Stillen Kämmerchen Sex mit Tieren geht Überhaupt nicht. Auch wenn viele Zoophile der Meinung sind das sie ihre Tier nicht Quälen verletzen sie doch die Würde des Tieres was ihnen Anvertraut wurde und dementsprechend sollten wir uns auch gegenüber den Tieren Verhalten. Ich hoffe der Gesetzgeber sieht sein Fehler ein und sorgt dafür Das Zoophilie bald wieder Strafbar wird zumindest ist der Anfang gemacht auch wenn eine OWI so wie es im Moment ist nicht genug sein Kann. Tiere können nicht für sich Selber Sprechen darum ist es Wichtig das wir den Tieren eine Stimme geben. Ich bin froh das nicht alle Menschen so Empathie los sind wie in dem Post vor mir ,vielleicht solltest du dich mal über das Thema Informieren bevor man solche Miesen Kommentare Los lässt.

Permalink
  • von Roland von Focke
  • 09. April, 2014

Sex mit Tieren war also in den 70 ern normal ? Wie krank ist dass denn ? Da sag ich bloss “Schwanz ab” oder noch besser, gleich “Kopf ab” und zwar vom menschlichen Täter ! Wir leben heute in einer so freien und liberalen Welt, es genügt wenn es sexuelle Möglichkeiten unter erwachsenen Menschen gibt, die alles freiwillig miteinander tun, egal ob hetero, homo, bisexuell, umoperiert, Gruppen-Sex, etc. ABER Sex mit Kindern und Tieren muss ein absolutes Tabu bleiben und gehört unter empfindliche Strafe gestellt. Ich bin für die härtesten Strafen für Pädophile und für Sodomisten, ohne jede Diskussion.

Permalink
  • von Marlies mit Lenny
  • 27. April, 2014

Hallo zusammen, bin zufällig auf die seite gekommen und muss sagen, mir wird schlecht bei dem gedanken allein bloss. wie krank ist unsere gesellschaft? hab jetzt meinen vierten hund, die haben alle bei mir kuscheln dürfen und die war auch dann richtig glücklich, wenn ich sie sie in der früh, beim kaffee auf den arm genommen habe, und sie mir in den ohren, nase, augen, geschnuffelt haben. mein jetziger kleiner (american dackel), geniesst das richtig und hängt bwie ein baby an mir. für mich ist meine kleine maus ein selbstständiges lebewesen,der auch mit mir lebt. ich tobe mit ihm, mach tolle spaziergänge, damit er sich richtig austoben kann. aber man kann doch so ein lebewesen in eigene abnormalität zwingen. hunde sind die treuesten begleiter eines menschen, die soviel zurückgeben. diese menschen gehören für mich hinter gitter. nur leider hat der kleine dann keine chance mehr, irgendwohin vermittelt zu werden. traurig!!!!! was ist nur auf unseren welt los?

Permalink
  • von Susanne
  • 29. September, 2014

Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du “oh Mensch”sei Sünde.
Der Hund war mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde…

Franz von Assisi

Manchmal frag Ich mich was die “Bestie” Mensch sich noch so alles einfallen lässt…

Ich habe die Reportage von Stern TV- über die nachgewiesener Massen- unnötigen Versuche an Primaten gesehen.

Ich habe geweint und mich übergeben, obwohl Ich nur ein Bild mit einem unversehrten Affen gesehen habe…Und natürlich gehört habe was die Wissenschaftler des Max-Planck Instituts an bescheuerten Ausreden am Start hatten….

Am nächsten Tag bin Ich dann bei Peta auf die Seite, und habe dort erfahren dürfen ,das unsere Regierung diese unnützen Versuche am Weizmann Institut in Israel finanziell unterstützt!!!!!! Was ist da los……

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.