Wo ist Lilly – Ein Mini GPS Tracker bzw. ein Ortungshalsband für euren Hund

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 23.05.2013 um 10:45 Uhr, 4 Kommentare

wo-ist-lilly-gps-tracker

Die meisten von euch wissen ja bereits, dass ich sehr viel Spaß an kleinen Gadgets habe und mich auch immer wieder nach technischen Spielereien für unsere beiden Husky-Damen in der Netzwelt umschaue. In diesem Zusammenhang hatte ich euch an dieser Stelle ja auch vor einiger Zeit das GPS Halsband – “Tagg” der Firma Snaptracs und den Tracker des sehr bekannten Mitbewerbers Retrieva.de vorgestellt.

Heute möchte ich euch einen weiteren Kandidaten aus der Reihe Mini GPS Tracker für Hunde bzw. GPS-Ortungshalsbänder vorstellen. Die Firma MYFAIRDEAL dürften einige von euch vermutlich eher mit Tools wie den berühmten Smartphone Gloves (Touchscreenhandschuhe), als mit Hunden in Verbindung bringen, aber das Unternehmen bietet zu unserer Überraschung auch einen durchaus interessanten Mini-Tracker an.

Beim ersten Besuch von wo-ist-lilly.de fällt einem natürlich sofort die liebevoll und optisch ansprechende Präsentation ins Auge. Die Seite ist übersichtlich strukturiert und der potenzielle Käufer findet auf Anhieb eine Antwort auf die wichtigsten Fragen. In diesem Beitrag soll es aber nicht um den Aufbau der Website gehen, sondern um die Frage: Was kann der GPS-Tracker und würde ich ihn mir kaufen?

Leider habe ich bisher kein Testmodell zur Verfügung und somit muss ich mich zumindest was die Features dieses GPS-Trackers angeht allein auf die Produktbeschreibung des Shops konzentrieren.

Funktionsumfang des „Wo ist Lilly“ – GPS Trackers

  • SOS Knopf
  • GEO Fence
  • Batterie-Alarm
  • Kompakte Bauweise
  • Weltweit einsetzbar
  • Inkl. SIM-Karte
  • Keine Vertragsbindung

Alles in allem sicherlich eine solide Ausstattung, die keine großen Überraschungen bereithält und genau das ist in meinen Augen auch ein großer Kritikpunkt, denn diese Funktionen erwarte ich persönlich einfach von einem GPS Tracker der dazu dienen soll meinen Hund dauerhaft zu überwachen.

Positiv dürfte für viele Kaufinteressenten wohl die beiliegende Prepaid SIM Karte von BILDmobil sein, aber Prepaid bedeutet natürlich auch, dass dieses Guthaben – laut Hersteller 55 Ortungen – irgendwann aufgebraucht ist und erneuert werden muss. Wenn man den Tracker wirklich nur für den Notfall nutzt, dann dürfte das Guthaben definitiv eine lange Zeit ausreichen. Bei gelegentlichen „Spaßortungen“ könnte es aber auch sehr schnell notwendig werden, dass Guthaben wieder aufzuladen.

Insgesamt scheint mir das Konzept von wo-ist-lilly.de wirklich nur auf den Notfall ausgerichtet zu sein, denn eine dauerhafte Verfolgung des Hundes wie bei den Mitbewerben ist mit diesem GPS Tracker ganz offensichtlich nicht möglich. Um die Position meines Hundes zu erfahren muss entweder der SOS Knopf am Tracker selbst betätigt werden oder es muss durch den Besitzer eine aktive Ortung ausgelöst werden. Die Position wird anschließend per SMS auf das Mobiltelefon des Hundehalters geschickt.

Wichtig ist in diesem Fall, dass der Hundehalter kein normales Mobiltelefon, sondern mindestens ein modernes Smartphone besitzen sollte. Der Tracker versendet die Position nämlich „verpackt“ in einem Google Maps Link und diesen sollte man dann zumindest im Browser des Smartphone aufrufen können.

Ein nettes Gimmick ist sicher die Möglichkeit, dass ich nach der Betätigung des SOS Knopfes mit dem potenziellen Finder direkt sprechen kann, denn durch das verbaute Mikrofon und die eh schon vorhandene SIM Karte funktioniert der GPS Tracker wie ein ganz normales Mobiltelefon.

Mein Fazit

Optisch gesehen ist wo-ist-lilly.de für mich kein Highlight, denn auch hier wird einfach wieder nur eine Box am Halsband des Hundes befestigt. Mir persönlich würde die Möglichkeit fehlen, dass ich beispielsweise meine täglichen Gassi-Strecken aufzeichnen kann und darüber hinaus würde ich mir auch eine passende App zum Tracker wünschen. Für den wirklichen Notfall dürfte das System jedoch durchaus geeignet sein und auch die fehlende Vertragsbindung ist mit Sicherheit ein Punkt, der einige Hundehalter zum Kauf bewegen kann.

[asa gkradar_post]B00B9RZGYS[/asa]

[asa gkradar_post]B0069RWXHQ[/asa]

© Foto by MYFAIRDEAL

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

4 Reaktionen

Permalink

Vielen Dank für den tollen Beitrag.
Erwähnenswert wäre evtl. noch, dass von „Wo ist Lilly“ auch einen Mini GPS Sender speziell für Katzen gibt. Der ist etwas kleiner (50 x 23mm), leichter (23g) und hat leider auch eine etwas geringere Akku Kapazität (3-4 Tage). Für kleine Katzen mögen selbst diese Außmaße zu groß sein, bei ausgewachsene Katzen sollte die Größe aber passen.

[…] über GPS-Tracker für Haustiere geschrieben, aber leider konnte mich bisher werder die Lösung von Wo-ist-Lilly, Retrieva oder Tagg vollständig […]

Permalink
  • von Jana
  • 14. März, 2015

Ja, auch die Stralungs Daten sollten erwähnt werden!

sonst, sehr gut Sascha!

[…] wie Tractive oder „Wo ist Lilly“ erfreuen sich in letzter Zeit nicht nur bei Eltern und Hundehaltern einer steigenden Beliebtheit. […]

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.