Neu im AppStore: Der Hundefutter-Rechner für TroFu, NaFu und BARF

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 04.04.2013 um 06:49 Uhr, 3 Kommentare

hundefutter-rechner-iphone

Immer mehr Hunde leiden unter ihrem Gewicht, denn in vielen Fällen werden unsere Hunde schlicht und einfach zu viel und zu oft gefüttert. Es ist dabei egal ob der jeweilige Halter seinen Hund mit Trockenfutter (TroFu) füttert, Nassfutter (NaFu) bevorzugt, selber für seinen Hund kocht oder zu den BARFern (BARF = Biologisch artgerechte Rohfütterung) gehört – die Futtermenge muss an den Bedarf des Hundes angepasst sein.

Unsere neue App Futter-Rechner hilft euch dabei den täglichen Bedarf und die täglich benötigte Futtermenge für euren Hund genau zu berechnen. Einfach die Daten des Hundes und die Angaben des Futters in die App übertragen und schon berechnet dieses Tool, ob der Hund von euch wirklich optimal ernährt wird.

Für ein gesundes Miteinander von Hund und Mensch!

Hinweis: Die Berechnungen sind nur für einen ausgewachsen und gesunden Hund gültig. Welpen, Hunde in der Trächtigkeit oder Hunde mit Übergewicht haben in der Regel einen höheren Bedarf.

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

3 Reaktionen

Permalink
  • von Maria
  • 06. April, 2013

Beim Hundefutter kann man sehr viel falsch machen. Mal dieses, mal jenes in den Napf zu füllen, kann der Gesundheit des Tieres auf die Dauer schaden. Am sichersten ist nach wie Alleinfuttermittel, aber auch hier kommt es auf die Zutaten an.

Laut einem Artikel auf FOCUS Online ist es auch nicht richtig dicke Fleischbrocken in die Schüssel zu hauen, das kann den den Vierbeiner sogar krank machen. Genau wie der Mensch braucht auch der Hund eine ganze Palette von Nährstoffen, um seinen täglichen Bedarf zu decken und gesundzubleiben.

Den vollständigen Artikel könnt ihr auf FOCUS Online weiterlesen unter:

http://weiter-lesen.net/433/hundefutter-bericht

Bevor man dem Vierbeiner eine Ernährungsumstellung verpasst, sollten man sich informieren, etwa durch ein Fachbuch oder einen Tierernährungsberater.

Viele Grüsse Maria

[…] einige Tage nach der Veröffentlichung der App Futter-Rechner für Hunde äußerten einige Nutzer per E-Mail und auf unserer Facebook Page den interessanten Wunsch, die App […]

Permalink
  • von Nesya
  • 18. November, 2016

Wieso gibt es diese app nicht mehr?

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.