Fleischbrocken in Windorf mit Rasierklingen präpariert

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 06.08.2012 um 09:14 Uhr, 1 Kommentar

Die Polizeiinspektion in Vilshofen bittet die örtlichen Hundehalter derzeit um Mithilfe bei der Suche nach einem Tierquäler, der im Feriendorf Büchlberg bei Windorf schon mehrfach mit Rasierklingen und Nägeln präparierte Fleischbrocken auf das Grundstück einer 51 jährigen Hundehalterin geworfen hat.

Der erste Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, den 27.06.2012. An diesem Tag fand die Hundehalterin erstmals präparierte Köder, die vermutlich in der Nacht auf Ihr Grundstück geworfen wurden. Zum Glück hat keiner der drei Parson-Russel-Terrier die Köder gefressen und so konnte schlimmeres verhindert werden.

Obwohl die betroffene Hundebesitzerin sofort Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt hatte,  warfen der oder die unbekannten Täter in der Nacht zum 27.07.2012 erneut mehrere Wurststücke, dieses Mal bespickt mit Nägeln über die Hecke in den Garten der Frau. Die Polizei sucht nun nach mit Hochdruck nach Zeugen, die in der fraglichen Zeit möglicherweise verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Vilshofen unter Tel.: 08541/9613-0.

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

1 Reaktion

Permalink

It’s become somewhat of a rarity to find original online article content anymore. I’m very surprised to find this well-written impressive article. You have many logical points here that compelled me to consider your side.

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.