DogVacay vermittelt private Ferienunterkünfte für Hunde

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 02.03.2012 um 08:31 Uhr, 3 Kommentare

Einen Hund zu halten bedeutet neben Spiel und Spaß immer auch Verantwortung, denn für viele Hundebesitzer ändert sich das Leben nach dem Einzug des geliebten Vierbeiners oftmals radikal. Statt der teueren Marken-Jeans kauft man sich plötzlich wetterfeste Outdoor-Kleidung und immer öfter findet man sich trotz des schlechten Wetters bei einem Spaziergang in Wäldern oder auf Feldern und Wiesen wieder.

All diese Dinge tun wir natürlich gern für unsere Hunde, aber spätestens wenn der nächste Urlaub vor der Tür steht, wird die Sache schon schwieriger. Sicherlich gibt es mit Plattformen wie Hundeurlaub.de bereits sehr gute Angebote, die sich auf die Vermittlung von hundefreundlichen Ferienunterkünften spezialisiert haben, aber nicht in allen Fällen kann der Hund sein Herrchen auf der dieser Reisen begleiten.

In vielen Ländern gibt es für unsere Fellnasen leider sehr strenge Einreise- oder Impfbestimmungen und da überlegt man sich zwei mal, ob man dem Hund wirklich einen tagelangen Aufenthalt in einer Quarantänestation beim Zoll zumuten möchte. Aber was sind die Alternativen wenn sich niemand um den Hund kümmern kann?

Überfüllte Hundepensionen wo die Tiere massenhaft in Käfigen gehalten werden? Überteuerte Luxus-Unterkünfte mit Hundepools, Shiatsu-Massagen und per Hand gereichtem BIO-Hundefutter?

Die meisten von uns würden in einem solchen Fall vermutlich lieber gleich Zuhause bleiben und den Urlaub zusammen mit dem Hund in der Heimat verbringen, aber das muss nicht sein! Mit DogVacay gibt es jetzt zumindest in den USA einen neuen Marktplatz, der dieses Problem lösen möchte.

Das Prinzip der Plattform ist so einfach wie genial. Zunächst bieten private Anbieter wie z.B. Studenten, Familien mit eigenen Hunden oder Senioren einen privaten Betreuungsplatz für Hunde an. Die Anbieter haben dabei die volle Kontrolle über das eingestellte Angebot, denn sie können sowohl den Preis für den Aufenthalt selbst bestimmen, als auch das Angebot auf bestimmte Rassen oder Größen einschränken.

Nach einer manuellen Überprüfung durch einen Mitarbeiter der Plattform wird das Angebot freigeschaltet und interessierte Urlauber können über DogVacay nach einer hundefreundlichen Unterkunft für den nächsten Urlaub suchen. Neben der Vermittlung von privaten Unterkünften bietet die Plattform aber natürlich auch Unterstützung bei der Suche nach professionellen Dienstleistern wie Hundetrainern, Hundeschulen oder Hundesittern. Für die Vermittlung des Angebotes berechnet DogVacay 5-10 Prozent der Einnahmen des Anbieters.

Wir finden, dass dieses Modell eine gelungene Alternative zu den bekannten Möglichkeiten ist und wir können uns gut vorstellen, dass ein solches Projekt auch in Europa erfolgreich sein könnte.

Wie schaut es mit euch aus? Würdet Ihr euren Hund für die Zeit eurer Australien-Reise in liebevolle private Hände abgeben oder würdet Ihr vielleicht sogar andere Hunde für kurze Zeit in eure Familie aufnehmen?

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

3 Reaktionen

Permalink
  • von Sandra
  • 02. März, 2012

Hallo
An und für sich ist dieses nicht schlecht aber wer kontrolliert die Anbieter ob diese auch Tierlieb sind?! Sprich ich auch weiss das dieser, seine Hand nicht gegen mein Tier richtet oder ihm das futter verwährt usw..

Permalink
  • von Schoppengerd
  • 02. März, 2012

Im Prinzip wird das durch den Betreiber der Plattform kontrolliert. Sprich…jeder Anbieter und sein Umfeld wird vor der Aufnahme geprüft und darüber hinaus ist wohl auch noch ein Feedback-System für die Zukunft geplant.

Permalink
  • von Tanja
  • 02. März, 2012

Ich finde dies eine tolle Idee,wenn dies auch überprüft wird! Denn die meisten Hunde Pensionen sind nicht so dolle,da ist es doch schöner wenn sie weiterhin im Familien leben bleiben,so wie sie es gewohnt sind!

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.