Warnung vor Giftködern im Raum Düsseldorf-Oberkassel / Löricker Yachthafen

Abgelegt von Sascha Schoppengerd am 26.01.2012 um 06:50 Uhr, 7 Kommentare

Seit einiger Zeit kursiert auf Facebook und in zahlreichen Hundeforen eine Giftköder-Warnung für den Bereich Düsseldorf-Oberkassel. Zwischen dem Löricker Yachthafen und der Theodor-Heuss-Brücke sollen laut den veröffentlichten Informationen bereits mehrere Hunde vergiftet worden sein.

Nachdem ein Kunde der Hundeschule ARTGERECHT diese Meldung nach Rücksprache mit dem Veterinäramt zunächst dementieren ließ, liegt uns nun die offizielle Bestätigung dieser Vorfälle durch die LESIA Tierklinik Düsseldorf vor. Die Klink bestätigt der Hundeschule ARTGERECHT den folgenden Sachverhalt:

In den letzten Tagen sind 4 Hunde mit Vergiftungserscheinungen in die Lesia-Klinik eingeliefert worden. Gestern der letzte Hund. Alle konnten gerettet werden, da ihre Besitzer sofort in die Klinik gefahren sind bzw. Maßnahmen ergriffen haben.

Bei den Giftarten handelte es sich um Schneckenkorn (sehr süß, daher von Hunden gern aufgenommen) und Rattengift. Die betroffenen Hunde zeigten neurologische Ausfälle (kippten weg) und erbrachen Blut.

Auch wenn die Vergiftungsfälle nun schon einige Tage zurück liegen, kann man aktuell sicherlich noch keine Entwarnung geben. Wenn Ihr also mit euren Hunden im Bereich Löricker Yachthafen unterwegs seit, dann passt bitte gut auf die Hunde auf und meldet neue Fundort direkt bei den Behörden!

Über den Autor

Sascha Schoppengerd gehört zu den zwei Gründern von GiftköderRadar und er kümmert sich bei uns um das Marketing und die Weiterentwicklung der Apps. Bei Fragen erreicht Ihr Sascha auf Twitter, Facebook, Xing und Google+.

7 Reaktionen

Permalink
  • von Sylvia Klein
  • 26. Januar, 2012

Vielen Dank das der Artikel und die Warnung jetzt erst kommt!
Wir Hundebesitzter sind bestimmt nicht daran interessiert Fake-Meldungen zu verteilen.
Und ob nur die Lesia Klinik maßgeblich für die Richtigkeit solcher Meldungen ist sollte
vielleicht mal überdacht werden.
Es gab Tierärtzte im Kreis Meerbusch Neuss D´dorf die auch solche Vorfälle behandelt haben.
Glaubt ihr denn wir würden uns selbst verarschen mit verlaub.?
Bin selbst Hundebesitzerin zweier Hunde und gehe seit 6 Jahren mit meinen beiden am rhein spazieren und zwar täglich, da kennt man sich und weiß wer was sagt.
Danke dennoch das ihr die meldung weitergebt wenn auch verspätet.
Vielleicht solltet ihr die Klinik an der Münsterstr. oder die Klinik in MG auch mal ins Boot nehmen, oder die Tierärzte ?
MFG
Sylvia klein

Permalink

Eine Totmeldung kam von der TA Praxis Niessen in Oberkassel. Hündin muss etwas zwischen Phantasiehafen + Theodor-Heuss-Strasse aufgenommen haben.

Permalink
  • von julia
  • 26. Januar, 2012

Im unterrather Kartäuserpark liegt’s auch. Meinem Hund geht’s zum Glück wieder gut.

Also schön die Augen offen halten. 🙂

Permalink

[…] […]

Permalink
  • von Bianca
  • 29. Januar, 2012

Unser Hund ist Freitag Nacht leider elendig verendet, trotz Klinikaufenthalts und Infusionen !!! Wahrscheinlich durch Giftköder im Raum Düsseldorf Oberkassel ! Elendiger Tiermörder, ich hoffe du stirbst genauso qualvoll!

Permalink
  • von Gaby Bremer
  • 01. Februar, 2012

Hallo Bianca, ich bin tief erschüttert, und in Gedanken bei Dir. Ich mag gar nicht daran denken, wenn meiner Hündin was passieren würde. Ich wohne auch in OK. Wo genau ist das denn passiert? Bei welchen TA bist Du? Vielleicht kenne wir uns ja sogar vom sehen. Alles Liebe wünscht, Gaby

Permalink
  • von Jutta Scherkowsky
  • 19. Mai, 2013

Mein Standartsatz für solche Vorkommnisse:

„Menschen“, die Köder mit Gift oder Nägeln o. ä. gegen Tiere (hier: Hunde) auslegen, sollte man ihre eigenen Köder in deren Maul stopfen!

LG Jutta

P.s. Mein Mitgefühl an Bianca. R.I.P. kleine Fellnase!

Schreibe uns deine Meinung

Regeln: Wir freuen uns auf dein Feedback, sei jedoch stets respektvoll und bleibe beim Thema. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor profane, belästigende und missbräuchliche Kommentare, sowie unerlaubte Werbung in den Kommentaren (Spam) zu löschen und Wiederholungstäter zu blockieren.